Bierteig

Zum Frittieren von Fleisch und Gemüse

von Reonar
Bierteig - Rezept - Bild Nr. 2
   FÜR 2 PERSONEN
150 g
Mehl
125 ml
Bier Hell
2
Eigelb
2
Eiweiß
Salz
1
Als erstes das Mehl in eiine Schüssel geben und mit dem hellen Bier (kein Pilz da zu bitter) zu einem glatten Teig verrühren. Eier trennen und das Eigelb unter die Masse rühren. Nun den Teig mit Salz abschmecken.
2
Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben. Der Teig sollte nun eine luftige Konsistenz haben. Die Fritteuse nun ohne den Korbeinsatz auf ca. 175° vorheizen. Höhere Temparaturen sind nicht zu empfehlen, da sonst der Teig außen fertig und das Gargut innen noch roh ist.
3
Fleisch oder Gemüse (Teig reicht für ca. 500 g) nun in möglichst gleich große Stücke schneiden und ggf. nach belieben würzen. Vorsichtig mit einer Gabel nun durch den Teig ziehen und mit einer Schaumkelle vorsichtig in die Fritteuse geben.
4
Vorsichtig beim Ausbacken umrühren. Das Gargut sollte in dem Fett schwimmen beim Ausbacken. Zwischendurch wenden um beide Seiten goldgelb ausbacken zu lassen. Ist die gewünschte bräune erreicht vorsichtig mit der Schaumkelle herausehmen und auf Küchenkrep abtropfen lassen.
5
Der Bierteig eignet sich hervorragend für Hähnchen- oder Putenfleisch. Aber auch Schweinefleisch und Gemüse wie Brokkoli- und Blumenkohlröschen oder Champignons lassen sich im Bierteig gut ausbacken. Heiß servieren und genießen.
6
Tipp: Man kann die Gewürze auch mit in den Teig geben, wie zum Beispiel Pfeffer, Paprikapulver oder Chilli.