Sankt-Martins-Keule

von sngn
Sankt-Martins-Keule - Rezept
   FÜR 8 PERSONEN
125 g
Knollensellerie frisch
125 g
Mohrrüben frisch
150 g
Zwiebeln
200 Gramm
Apfel
2 EL
Olivenöl
1300 Gramm
Gänsekeule
1 Bund
Thymian
2 Stück
Lorbeerblatt Gewürz
2 EL
Tomatenmark
200 ml
Rotwein
750 ml
Geflügelbrühe
1 Prise
Salz
1 Prise
Pfeffer
175 g
Edelkastanien (Maronen) tiefgefroren
2 EL
Soßenbinder
1
Sellerie, Möhren und Zwiebeln putzen und in 1 cm große Würfel schneiden. Apfel vierteln, entkernen und ebenfalls in Würfel schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Keulen salzen und pfeffern und rundherum im heißen Fett bei hoher Hitze 5-6 Minuten braten. Herausnehmen und das gesamte Fett abgießen.
2
Gemüse und Apfel mit Thymian und Lorbeer in die Pfanne geben und 5-6 Minuten kräftig anbraten und leicht mit Salz würzen. Tomatenmark und Rotwein dazugeben, einmal kräftig aufkochen, etwas Brühe hinzugeben und vollständig einkochen lassen.
3
Die Keulen mit der Haut nach oben in den Bräter geben und die Brühe angießen. Zusammen zum Kochen bringen. Im heißen Ofen bei 190 °C (Umluft nicht empfehlenswert) auf der zweiten Schiene von unten 75 Minuten schmoren, dabei zweimal wenden.
4
Die Keulen herausnehmen und warm halten. Die Sauce durch ein Sieb geben, salzen und pfeffern und die Kastanien zugeben. 4 Minuten kochen und servieren. Wer mag, bindet die Sauce noch mit Saucenbinder.