Steinpilzrisotto

"macht süchtig"

von Bine69
Steinpilzrisotto - Rezept
   FÜR 2 PERSONEN
2 Tassen
Risotto-Reis
20 Gramm
Steinpilze getrocknet, in Wasser eingeweicht
1
Zwiebel gewürfelt
1
Knoblauchzehe gehackt
3
Lauchzwiebeln frisch
100 Gramm
Parmesan gerieben
50 Gramm
Butter
0,75 Liter
Gemüsebrühe
0,25 Liter
Weißwein trocken
2
Lorbeerblätter
Fleur de sel
Pfeffer aus der Mühle
1
Die Butter in einem Topf erhitzen, die Zwiebelwürfel und den Knoblauch dazu geben und anschwitzen. Den Reis dzugeben und glasig anschwitzen. Dann die eingeweichten und ausgedrückten Steinpilze zufügen und kurz andünsten.
2
WICHTIG: Das Pilzwasser nicht weggiessen. Das ganze Pilzaroma ist darin enthalten und soll natürlich als Geschmacksgeber dem Risotto zugegeben werden. Einfach durch einen Kaffeefilter in die Gemüsebrühe giessen.
3
Wenn die Steinpilze angedünstet sind mit dem trockenem Weißwein ablöschen. Dann die Fleißarbeit. Rühren, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Der Richtige Zeitpunkt ist gekommen, wenn man beim Rühren den Topfboden sehen kann. Dann wieder etwas Brühe angiessen.
4
So fortfahren, bis der Reis aussen weich ist, aber im Kern noch leichten Biss hat. Kurz vor Ende der Garzeit (ein gutes Risotto benötigt viel Liebe und 45Minuten) die in Ringe geschnittenen Lauchzwiebeln und den geriebenen Parmesan zugeben und verrühren. Mit Pfeffer und evtl. etwas Fleur de sel abschmecken.
5
Passt hervorragend zu Steaks oder zu rosa gebratener Entenbrust.
6
TIP: Im Spätsommer/Herbst bitte unbedingt frische Steinpilze verwenden. Alternativ kann man auch ab ca. Mitte Juli frische Pfifferlinge verwenden.