Mini-Käse-Knödel

köstliche Einlage für klare Brühen, aber auch für Tomaten, Spargel- oder Gemüsesuppen

von Julese
   FÜR 2 PERSONEN
2
altbackene Brötchen
0,125 l
Milch
1
kleine Zwiebel
1 EL
Butter
100 g
mittelalter Gouda
0,5 Bund
Petersilie
1
Ei
1 EL
Semmelbrösel [vllt. auch 2 EL]
Salz, weißer Pfeffer
1 Prise
geriebene Muskatnuß
1
Die Brötchen in 1 cm große Würfel schneiden. Heiße Milch darübergießen und ca. 10 Minuten stehen lassen.
2
Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Butter erhitzen und die Zwiebel darin goldgelb braten. Käse fein reiben. Petersilie abspülen, trockenschütteln und hacken.
3
Zwiebel, Petersilie, Käse, Ei und Semmelbrösel unter die Brötchen mischen. Sollte die Masse zu weich sein, noch etwas Semmelbrösel dazugeben. Mit Salz, Peffer und Muskat abschmecken.
4
Mit angefeuchteten Händen walnußgroße Kugeln formen. In kochendes Salzwasser geben und ca. 10 Minuten darin garziehen lassen. In klarer Fleischbrühe servieren.
5
Tipp für eine kräftige Brühe: 500 g Ochsenbein, 1 Bund Suppengrün, 2 Zwiebeln und Gewürze in ca. 1 1/2 L Wasser eine gute Stunde kochen. Den Topf dabei nicht abdecken.