Hokkaido-Kürbissuppe mit Parmesankräcker, Chutney und Stroh

von Kocharena
Hokkaido-Kürbissuppe mit Parmesankräcker, Chutney und Stroh - Rezept
   FÜR 3 PERSONEN
Suppe:
1 Stk.
Hokkaido
1 Stk.
Zwiebel
1 Stk.
Knoblauchzehe
1 klein
Ingwer frisch
1 Stk.
Chili
1 Msp
Muskat
1 Msp
Currypulver
1 Prise
Chilli (Cayennepfeffer)
1 Prise
Salz
1 Prise
Pfeffer
1 Schuss
Sahne
1 Msp
Petersilie glatt frisch
Kräcker:
100 gr.
Parmesan
1 Stk.
Chilischote
Stroh:
0,5 Stk.
Hokkaido
1 Schuss
Pflanzenöl
1 Stk.
Lauch
2 Stk.
Äpfel
2 Stk.
Zwiebeln
1 Stk.
Chili rot
1 EL
Zucker
1 Schuss
Essig
1 Prise
Kreuzkümmel
1 Stk.
Gewürznelken
1 Prise
Salz
1
Für die Suppe die Zwiebel abziehen und den Knoblauch pellen. Beides zusammen mit Ingwer und Chili klein schneiden und in einem Topf andünsten. Kürbis entkernen, grob schneiden und mit andünsten. Mit Wasser auffüllen, bis alles bedeckt ist, und weich kochen lassen. Anschließend pürieren und mit geriebener Muskatnuss, Curry, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer abschmecken. Mit etwas Sahne verfeinern und mit Petersilie bestreut servieren.
2
Für die Kräcker den Parmesan reiben und 3 Kreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streuen. Chili im Mörser fein zerstoßen und über die Parmesankreise geben. Bei 160 °C ca. 10-12 Minuten backen, herausnehmen und abkühlen lassen.
3
Für das Stroh den Kürbis fein reiben, in heißem Pflanzenöl goldgelb backen, abtropfen und noch einmal ganz kurz in das heiße Fett geben, damit es knusprig wird. Leicht salzen.
4
Lauch putzen und in feine Ringe schneiden. Äpfel schälen, vierteln und Kerngehäuse entfernen. Äpfel und abgezogene Zwiebeln in feine Würfel schneiden und mit dem Lauch in heißem Öl andünsten. Chilischote halbieren, entkernen, klein schneiden und hinzugeben. Mit Zucker, Essig, Salz, Kreuzkümmel und Gewürznelke würzen. Wasser angießen und alles zugedeckt ca. 20 Minuten schmoren lassen.
5
Anrichten: Die Suppe in die Teller geben. Mit Stroh garnieren und mit den Kräckern servieren.