Bier-Braten ,,König Ludwig " mit zweierlei Knödel

4 Std mittel-schwer
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Vorbereitung
Für den Braten brauch ich :
Schweinenacken (Kamm) 3 Pfund
Salz, Pfeffer aus der Mühle (wenn möglich) etwas
Für den Soßenansatz brauch ich 1Pck. Suppengemüse
Karotten gewürfelt etwas
Sellerie frisch gewürfelt etwas
Petersilienwurzel geschält , gewürfelt etwas
Zwiebeln frisch grob gewürfelt 3 mittlere
Knoblauch Zehen 2 dicke
Ingwer frisch 2 Scheiben
Zitronenschale ein kleines Stück
zum Karamellisieren
Puderzucker 1 Teelöffel
Tomatenmark dreifach konzentriert 3 Esslöffel
Bier Dunkel (in meinen Fall ,, König Ludwig ) 2 Flaschen
Speisestärke 1 Esslöffel
Wasser zum glatt rühren etwas
Brühe eventuell Fleischbrühe etwas
Kümmelsamen od. Pulver etwas
Die Knödel
Knödelteig a.d. Kühlregal 1 Packung
Semmel für Croutons etwas
Semmelknödel etwas
Semmeln alt 3 Stück
Eier 2 Stk.
MIlch warm nach Bedarf etwas
Salz, Pfeffer Muskat etwas
Schnittlauch frisch gehackt nach Gusto etwas
Zwiebel gehackt 1 mittlere
Gereucherter Bauch 50 gr.
etwas Wasser zum verrühren etwas
Fürs Knödelwasser
Stärkemehl 1 Esslöffel

Zubereitung

Vorbereitung:
1 Std
Garzeit:
3 Std
Ruhezeit:
10 Min
Gesamtzeit:
4 Std 10 Min

Die Vorbereitungen dauern halt .

1.Das Gemüse in Würfel schneiden , einen Topf bereit stellen auf dem Ofen , wenn möglich der auch in den Backofen kann. Den Backofen heize ich auf 140° Umluft vor. Mittlere Schiene :

2.Nun erhitze ich den Topf ,,ohne Fett" gebe den Puderzucker rein und lasse ihn schmelzen dann die Zwiebeln dazu , bitte immer etwas wenden . Dann das restliche Gemüse , beginnt es zu glänzen , in der Mitte etwas Platz schaffen und das Tomatenmark anzurösten . Zieht es Bahnen auf dem Topfboden , mit dem Bier angießen . Umrühren Nun das Fleisch auflegen etwas Salzen und ab in den Backofen damit . Hier kann es jetzt in aller Ruhe schmoren .

3.In dieser Zeit , bereite ich mir die ,,Croutons " vor in Butter hell kross gebraten . Die Semmel für die Semmelknödel schneide ich mir auf der Brotschneidemaschine in dünne Scheiben , die kommen in eine Schüssel die einen Deckel braucht . Nun die Milch erhitzen und darüber gießen , Deckel drauf und ziehen lassen . Den Speck würfle ich und lasse ihn in der Pfanne aus gebe einen guten Essl. gute Butter hinzu und die gewürfelten Zwiebel alles goldgelb raus braten .

4.Die Semmelscheiben sollten jetzt durch weicht sein , die Zwiebel- Speckmischung darüber geben und vermengen , Die warten schon , aufschlagen und rein damit , (nicht vergessen den Hahnentritt entfernen ) :-) Schnittlauch , sowie Muskat gerieben , Salz Pfeffer , alles gut mischen , sollte der Teig zu weich sein , keine Sorge ! Semmelbrösel helfen . Nach dem Braten gerne mal schauen und ihn übergießen .

5.Den Kartoffelknödelteig in eine Schüssel geben , kurz durch kneten Knödel abdrehen in die Mitte Croutons geben u. den Knödel schließen . Das Knödelwasser aufstellen zum kochen bringen : Salz reichlich einstreuen und die abgerührte Stärke in das kochende Wasser einrühren , (so kochen die Knödel nicht ab )

6.Der Braten dürfte jetzt fertig sein , aus der Soße heben etwas stehen lassen . Dann mit einem E-Messer in Scheiben schneiden , wie gesagt in eine Pfanne mit heißer Brühe legen Deckel drauf und warmhalten . Die Knödel können in das siedende Wasser , bitte nicht kochen ,nur ziehen lassen für 15-20 min.

7.Die Soße: Das Gemüse durch ein Sieb passieren , und zurück in den Topf damit , nun das restliche Bier aufgießen , wer mag kann noch mit der Fleisch Brühe angießen , Mit der glatt gerührten Stärke die Soße binden , einmal durch kochen lassen abschmecken mit Kümmel (Pulver) abschmecken . Es hört sich viel an ist aber nicht der Fall , denn das geschieht alles in der Bratenzeit vom Fleisch .

8.Man kann , Blaukraut dazu geben , Salat wie man möchte . Jedenfalls ist das ein herzhafter Braten nach unserem Geschmack , Prost Neujahr

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Bier-Braten ,,König Ludwig " mit zweierlei Knödel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bier-Braten ,,König Ludwig " mit zweierlei Knödel“