Marmor-Kuchen

1 Std leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Butter 250 gr.
Zucker sehr fein 275 gr.
Eier 4 Stck.
Mehl gesiebt 500 gr.
Bourbon-Vanillezucker etwas
Backpulver 1 Pck.
Milch 3,8 0,125 Liter
Salz 1 Prise
Backkakao 1 Essl.
Sprühfett für die Formen etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
40 Min
Ruhezeit:
10 Min
Gesamtzeit:
1 Std 10 Min

Vorbereitungen :

1.Der Backofen wird auf 175 Ober-Unterhitze vorgeheizt : Die Backzutaten sollten bereit stehen , die Eier eine gute Std. vor dem zusammen rühren aus dem Kühlschrank . Die Maschine steht bereit , dann kann es los gehen . Meine Enkeltochter hat fleißig mit geholfen .

2.Die Wachsweiche Butter schaumig schlagen mit dem Rührschneebesen . Den Zucker einrieseln lassen er sollte sich auflösen , mittlere Stuf reicht . Dann wechsle ich den Besen aus , nehme das Rührsegel . Nun die Eier einzeln ein gleiten lassen , sollen sich gut verbinden mit der Zucker -Buttermasse . Nun das Mehl mit dem Backpulver Löffelweise zugeben , gleich etwas Milch dazu geben . Der Teig sollte weich sein und glänzen . Natürlich muss der Teig richtig getestet werde wie man sieht :-))))

3.Nun kommt der helle Teig in die Formen , der Rest vom Teig wird mit dem Kakao in der Schüssel verrührt , vielleicht muss man noch etwas Milch nachgießen , denn Kakao macht den Teig meist fest . Der Dunkle Teig kommt nun auf den hellen Teig und mit einer Gabel zieht man dann durch den Teig .

4.Der Ofen ist bereit für den Kuchenteig . Ich hatte 5 kleine Formen die recht gut auf dem Rost standen . Eine Stäbchen Probe hilft immer ob der Kuchen fertig ist . Auskühlen stürzen , wer mag mit Schokoladenguss überziehen oder Puderzucker besieben .

5.Zum Schluss , ich habe die Erlaubnis die Bilder zu zeigen . Keine Sorge . Einen schönen 1. Advent euch allen

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Marmor-Kuchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Marmor-Kuchen“