Rouladen wieder mal anders mit Beilage

1 Std 5 Min mittel-schwer
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Rinderrouladen aus der Oberschale 2 Stck.
Salz, Pfeffer , nach Bedarf etwas
Senf mittelscharf 3 Essl.
Karotte (In Scheiben geobelt) 1 mittlere
Saure Gurken +Gurkensaft (in dünne Scheiben ) 1 große
Bacon-Scheiben (für jede zirka 4 Stck. ) 8 Scheiben
Schalotten frisch in Scheiben gehobelt 2 Stck
Fetter Speck je Roulade 3 Streifen 6 Stck.
Brat Bindfaden etwas
Öl zum anbraten etwas
Gemüse Bouquet 1 Schale
Gewürze
Pfefferkörner 0,5 Teel.
Wacholderbeeren 6 Stck.
Knoblauch frisch 1 Zehe
Ingwer 2 Scheiben
Lorbeerblätter 3 Stck.
in einer Pfanne trocken anrösten etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
40 Min
Garzeit:
25 Min
Ruhezeit:
10 Min
Gesamtzeit:
1 Std 15 Min

Vorbereitung

1.Das Gemüse , schälen , putzen ,und in Scheiben schneiden (Karotte , Gurke , Zwiebel ) die Reste nehme ich für eine Gemüse Brühe die ich so neben bei laufen lasse . Von dem Gemüse Bouquet nehme ich etwas Sellerie , Karotte , Lauch , Zwiebeln die erste Schale entferne ich doch die andere lasse ich dran , Bringt eine schöne Farbe . Alles Gemüse in einen Topf und mit Wasser angießen so das alles bedeckt ist , dann die angerösteten Gewürze dazu geben . leise köcheln lassen .

2.Die Roulade klopfe ich mit einer Stielkasserolle etwas Platt . Dann kommt Salz , Pfeffer aus der Mühle auf das Fleisch , und der Senf , darf ruhig dick auf gestrichen werden , danach wie man möchte quer zur Roulade gelegt das Gemüse , den Bacon und den Speck , sowie die Gurke . Ich nehme recht gerne eine Schnellkochpfanne her , da braucht sie nur 25 Min.

3.Das Fett heiß werden lassen , die Roulade aufwickeln , fest binden und dann von allen Seiten anbraten , das Restliche Gemüse mit anbraten lassen . Mit der Brühe auf oder angießen , so das genug Flüssigkeit im Topf ist , nun kann der Topf geschlossen werden . Das Ventil sollte sich auf den zweiten Ring einspielen , Herdplatte habe ich auf Stuf 4 geschalten . Ist der Ring zu sehen , ab da 20 Min. garen .

4.Für die Soße zum binden habe ich ,,Stärkemehl mit Butter der guten , verknetet . Die habe ich dann eingerührt in die Brühe , sie bindet alles gut ab . Als Beilage hatten wir einen Kartoffelstampf gemischt mit den Karotten aus der Brühe . Und einen kleinen Salt , denn der geht immer . Ich glaube das wars . Guten Appetit

Auch lecker

Kommentare zu „Rouladen wieder mal anders mit Beilage“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rouladen wieder mal anders mit Beilage“