Apfelessig

leicht
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Apfelessig
Bio - Äpfel 1 kg
Honig 1 EL
Essigmutter von (türk. Nachbarin bekommen) 1
Wasser, still 4 Liter

Zubereitung

Apfelessig

1.Ein hohes gut ausgespültes Glasgefäß nehmen. Die Bio - Äpfel unter kaltem Wasser sauber machen. Dann in einen Apfelteiler geben. Die Spalten in Stücke schneiden. Alle Apfelstücke in das hohe Glasgefäß hinein tun. Mit dem stillen Wasser auffüllen, bis kurz vorm Verschluss.

2.Einen Esslöffel Honig einrühren und die Essigmutter zufügen. Abdecken mit einem dünnen sauberem Tuch (Mull). Anschließend an einen warmen, dunklen Ort stellen (bei mir Heizungsraum). 2 x täglich morgens und abends umrühren mit dem Holzlöffel, damit Sauerstoff drankommt.

3.Am Anfang schwimmen die Apfelstücke noch oben und gehen ganz langsam nach unten. Nach einer Woche fängt es an zu schäumen und bitte weiter rühren, damit sich auf dem Schaum kein Schimmel bildet. Nach circa 17 Tagen (kann vielleicht auch ein paar Tage mehr sein), riecht man den Essig.

4.Jetzt mit dem Rühren des Holzlöffel' s aufhören und das ganze stehen lassen. Circa 2 bis 3 Wochen, in dieser Zeit bildet sich die Essigmutter. Anfangs sieht man Schlieren, später wirkt die Essigmutter wie eine Qualle. Weiter stehen lassen, bis sie sich gefestigt hat, das dauert circa 3 bis 4 Wochen noch.

5.Wenn es dann soweit ist, nimmt man die Essigmutter vorsichtig heraus. In ein Glas mit Schraubverschluß geben und mit Apfelessig aufgießen, damit sie darin schwimmt. In den Kühlschrank stellen und später für einen weiteren Essig nach deinem Geschmack nutzen/machen.

6.Jetzt das ganze filtern und in saubere Flaschen füllen. Wer mag kann ihn jetzt nutzen oder man gibt in an einem dunklem kühlen Ort (Keller) und lässt ihn dort noch 10 Wochen stehen, damit er noch nachreifen kann. Apfelessig ist vielseitig verwendbar. Phantasie ohne Grenzen!

Auch lecker

Kommentare zu „Apfelessig“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Apfelessig“