Currywurstspieße

1 Std leicht
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Currywurstspieße
Zwiebel 1
Paprika, rot 1
Rostbratwürstchen 4
Rapsöl nach Gusto etwas
*Curryketchup Rest vom
Salat
Büffelmozzarella Rest vom
Tomate 1
Mini - Salatherz 1
Frühlingszwiebeln 1 Paar
Möhre 1
Rapsöl nach Gusto etwas
*"Süsser Schatten" (ein Geschenk)
Salz, Gourmet Pfeffer etwas
Toastbrot, getoastet 2 Scheiben
Gewürzgürkchen 4
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Currywurstspieße

1.Zwiebel schälen, in Spalten schneiden und den Rest davon zerkleinern, beiseite geben. Paprika in grobe Stückchen schneiden. Die Rostbratwürstchen in dickere Scheibchen schneiden. Vier Holzspieße nehmen und zuerst die Rostbratwurstscheibe draufgeben, dann Zwiebelspalten, grobes Paprikastückchen.

2.Wiederholen zweimal und bei den anderen drei ebenso verfahren. Eine kleine Auflaufform nehmen und diese mit Rapsöl einpinseln. Backofen vorheizen auf 175° Grad Umluft. Die Currywurstspieße dort hineinlegen. Die restlichen Zwiebeln sowie die restlichen Paprikastücke, die ebenfalls kleingeschnitten habe.

Salat

3.Circa 35 Minuten kross darin braten lassen. Nach circa 20 Minuten den Curryketchup zufügen und zu Ende garen lassen. In der Zwischenzeit einen kleinen Salat zubereiten. Tomate kleinschneiden, würfeln. Möhre mit einem Spiralenschneider schneiden. in Ringe schneiden. Salatherz in Streifen. Restlichen Büffelmozzarella ebenfalls würfeln.

4.Alles zusammen in eine Schüssel geben. Mit Rapsöl, *süsser Schatten", bisschen Salz & Gourmet Pfeffer würzen. Einen bzw. zweiten Teller nehmen und den Spieß mittig geben. Rechts und links die Toastscheibe legen, die vorher diagonal geschnitten worden ist. Mit Gewürzgurken dekorieren. Den Salat separat servieren.

5.*Link: Curryketchup

6.*Link: Gewürzessigcreme = ich nenne es ein "süsser Schatten"

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Currywurstspieße“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Currywurstspieße“