Hirschbraten -mit Knödel- und Dorschenkraut Beschreibung folgt

mittel-schwer
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Der Hirsch wird eingelegt
Hirschbraten 1,5 kg
Rotwein nach Wahl 1 halbe Flasche
Lauch / Porree 1 halbe Stange
rote Karotte 1 große
Sellerie frisch 1 kleines Stück
Knoblauch frisch angedrückt 1 Zehe
rote Zwiebeln 2 oder 3
Die Gewürze
Wacholderbeeren angedrückt 8 Stck.
Lorbeerblatt 2 kleine
Piment Körner angedr. 4 Stck.
Langer Peffer 2 Stück
Mohren Pfeffer 2 Stck
Mandarinenschale 1 kleine Schale
Rosinen 1 Eßl. eingelegte in Orangenlikör
Thymian, Rosmarin 1 jedavon 1 Zweig
Den Braten anbraten
Butter und Öl 1 guten Eßl.
Rinderbrühe (selbst gek.) 1 halben Liter
Für die Soße
Orangensaft frisch gepresst 1 Schnaps Glas
Speise Stärke 1 Teel.
Gemüsebrühe (eig. herste.) 1 Eßl.
Sahne 30% Fett 1 kleinen Schuiß
Zucker 1 pr.
Preiselbeeren 1 Eßl.

Zubereitung

Das einlegen

1.Das Stück Fleisch habe ich in eine Glas Schüssel mit verschließbaren Deckel eingelegt . Das grob geschnittene Gemüse verteilt . Die Gewürze angedrückt oder gebrochen dazu getan . Das Fleisch habe ich etwas angestochen so das der Rotwein sich auch gut im Inneren verteilen kann . Den Rot Wein angegossen so viel das , das Fleisch bedeckt ist . Den Deckel Vakuum verschlossen ab in den Kühlschrank und gute 3 Tage ruhen lassen . Ab und an das Fleisch wenden .

Das anbraten

2.In einen Bräter Die Butter und das Öl erhitzen , das trocken getupfte Fleisch von allen Seiten anbraten . Den Rotwein Sud durch ein Sieb gießen , und das Fleisch angießen . Das Gemüse kann dazu , evt. frische Zwiebeln dazu geben . Etwas ein reduzieren lassen . Dann die Fleischbrühe angießen und nun das ganze bei milder Hitze köcheln lassen . Die Soße reduziert sich .

3.Wenn das Fleisch den Grad der erreicht den man sich wünscht , nehme ich es heraus und gebe es in eine abdeckbare Schüssel , lasse es ruhen . Nun kann ich mich der Soße annehmen . Ich reduziere sie so weit herunter wie ich mein das es genügt , abschmecken ist immer wieder gefragt . Ich habe einen guten Schluck Orangensaft dazu gegeben , mit der Gemüsebrühe abgeschmeckt , die Prise Zucker dazu , und sie leicht mit Stärke gebunden .

4.Zum Schluss einen Schuss Sahne dazu und ein kleines Stck. eiskalte Butter . Das bringt den Glanz . Das Fleisch habe ich dann in Scheiben geschnitten und in die Soße eingelegt . So kann es noch mal heiß werden und durch ziehen . PS: Wer es mag kann die Rosinen und die Preiselbeeren raus nehmen oder drinnen lassen .

5.Den gleichen Rotwein habe ich auch zum Essen Serviert Dazu gab es Knödel ,Dorschen Kraut und vorweg eine Leberknödelsuppe die anderen Rezepte gebe ich extra ein .

6.*Leberknödelsuppe *Erd-Kohlrabi , Keller-Rüben -Dorschen Kraut Das alles zusammen war unser Kirchweih Essen

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Hirschbraten -mit Knödel- und Dorschenkraut Beschreibung folgt“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hirschbraten -mit Knödel- und Dorschenkraut Beschreibung folgt“