Cremiges Curry mit Spinat, Tomaten, Kichererbsen, und Paprika

Rezept: Cremiges Curry mit Spinat, Tomaten, Kichererbsen, und Paprika
Im India-Style; wenig Arbeit – viel Genuss :)
Im India-Style; wenig Arbeit – viel Genuss :)
8
802
103
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept favorisieren
ZUTATEN
300 g
Blattspinat TK
1 Dose
Tomaten gehackt (240 g Abtropfgew.)
1 Dose
Kichererbsen (240 g Abtropfgew.)
1
Paprika rot
1
Paprika gelb
1,5
Zwiebeln gehackt
4
Knoblauchzehen gehackt
1 EL
Ingwer frisch gerieben
150 ml
Kokosmilch
150 ml
Gemüsebrühe
3 EL
Tandoori Paste (Asia-Laden)
4 TL
Currypulver mild
1 TL
Kurkuma
2 EL
Cashewmus
5 EL
Pflanzenöl
Salz und Pfeffer
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
02.03.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1155 (276)
Eiweiß
1,1 g
Kohlenhydrate
5,9 g
Fett
28,0 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Cremiges Curry mit Spinat, Tomaten, Kichererbsen, und Paprika

ZUBEREITUNG
Cremiges Curry mit Spinat, Tomaten, Kichererbsen, und Paprika

1
Blattspinat abtauen lassen und dann die Flüssigkeit mit den Händen ausdrücken. Kichererbsen abgießen und mit klarem Wasser abspülen.
2
In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Dann Knoblauch, Ingwer, Curry, Kurkuma und Tandoori Paste hinzufügen und kurz anrösten (Achtung, nicht zu lange, da das Currypulver sonst bitter wird).
3
Paprika, Spinat und gehackte Tomaten in die Pfanne geben und dann alles mit der Kokosmilch und der Gemüsebrühe ablöschen.
4
Alles gut durchrühren und bedeckt, auf kleiner Flamme ca. 10 Min. vor sich hin köcheln lassen.
5
Kurz vor Ende der Kochzeit die Kichererbsen ins Curry geben. Abschließend das Cashewmus unterrühren und alles noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.
6
Dazu passen z.B. Reis oder Kartoffeln, das Curry schmeckt aber auch allein sehr gut (und ist dann ein leckeres Low Carb-Gericht :))

KOMMENTARE
Cremiges Curry mit Spinat, Tomaten, Kichererbsen, und Paprika

Benutzerbild von emari
   emari
also erstmal muß ich sagen, dass mir dieses Rezept ausnehmend gut gefällt... Zutaten, Gewürze, Beschreibung und Fotos sind TOP ! und dazugelernt hab ich durch die interessanten Diskussionen in den Kommentaren auch noch was: Aquafaba ! nie vorher gehört... daher gleich mal gegoogelt... und gestaunt!!!! ich verwende ja zumeist frisch gekochte Kichererbsen, aber jetzt habt ihr mich doch etwas neugierig gemacht... obwohl ich bei den Flüssigkeiten in den Dosen dann doch immer ein etwas mulmiges Gefühl habe, weil man nie so genau weiß, was da genau drin ist, werde ich das bei Gelegenheit mal ausprobieren... es klingt jedenfalls spannend...
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Allein die Gewürze versprechen einen Gaumenkitzel. Eine sehr feine Kombination und einen Nachkochversuch mehr als wert.
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
hallo liebe Uschi- jetzt aber mal ehrlich- du willst ein Rezept von mir ? Damit kann ich ja nur baden gehen. Hier in deinem stimmt alles- du Perfektiunistin- Bei den Kichererbsen fällt mir was ein- Hasste das Wasser weggeschüttet ? Dann hasste jetzt aber Pesch- hätte das sehr gut für eine Schaumige Cremesosse zu meinem derzeit in arbeitet stehendem Rezept für Dich :) brauchen können. Das Kichererbsenwasser gibt einen perfekten veganen Ersatz (Ei)schnee. Naja werd ich morgen mal ne Dose kaufen....und mit den Erbsen spiel ich dann knickern :):) GLG Biggi
Benutzerbild von Samyka
   Samyka
Was für nette Stunden...... Hmmm, also was ich mir jetzt denke, schreibe ich hier lieber nicht hahaha :o) Menno, musst du mich so auf die Folter spannen?! ;-)
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Da darfst du auch gespannt sein liebe Uschi- ich verrate dir schonmal eins------es wird WEISS und für dich extra schön gemacht. Ist aber kein Dessert- eher was für nette Stunden :):):) Bin da echt jetzt schon 2 Tage dran- aber naja- ganz zufrieden mit den Zwischenergebnissen. Ätchibätschi - du kommst du niemals drauf !!! GLG Biggi ♥
Benutzerbild von Samyka
   Samyka
Du und baden gehen - so ein Blödsinn! Bist ja eh mit allen - ja sogar veganen - Wassern gewaschen ;-) Aquafaba kennt sicher nicht jeder - die Biggi aber natürlich schon ;-) Natürlich schütte ich das immer weg. Außer für Süßkram lässt sich das Zeug ja ohnehin nicht verwenden und wie du weißt, produziere ich sowas ja nie. Obwohl ich gegenüber dem Kosten eines WEISSEN (!!!) Mousse au Chocolat (natürlich 100 %ig vegan :o)) ja gar nicht mal sooo abgeneigt wäre :o) Also zukünftig können wir es ja so machen, dass ich dir das Aquafaba von meinen geliebten Kichererbsen überlasse und du mir von deinem Aquafabe die Kichererbsen. Weggeschmissen wird ja bekanntlich nix ;o) Du planst wirklich schon ein nächstes veganes Rezept?! Ich bin hoch erfreut!!!! Und über die Maßen gespannt! :-)))) Ich sage ganz lieb Danke und sende dir gvlG! Uschi
Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Ohhhhhoooo! GENAU Meins! :-)
Benutzerbild von Divina
   Divina
Sehr schönes stimmiges Rezept- ich bin eine Spinat-in-jeder-Form-Liebhaberin, ich würde eher sogar frischen Blattspinat nehmen, den gibt es zur Zeit meist zu kaufen. Werde ich mal nachkochen, schaut auch super angerichtet aus. LG, Alexandra

Um das Rezept "Cremiges Curry mit Spinat, Tomaten, Kichererbsen, und Paprika" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung