Kanton-Gemüse

( Als eigenes Gericht oder als Gemüsebeilage geeignet ! )

von MausVoh
Kanton-Gemüse - Rezept - Bild Nr. 1949
   FÜR 4 PERSONEN
350 g
Blumenkohl
200 g
Chinakohl
1
rote Paprika ca. 200 g
1
gelbe Paprika ca. 200 g
2
Möhren ca. 175 g
100 g
braune Champignons
1
Zwiebel ca. 100 g
1
Knoblauchzehe
1 Stück
Ingwer walnussgroß
2 EL
Sesamöl
150 ml
Pampelmusensaft oder Orangensaft *)
5 EL
Austersauce
Petersilie zum Garnieren
1
Blumenkohl putzen und in kleine Röschen teilen. Chinakohlblätter längs halbieren und schräg in Streifen schneiden. Paprikas putzen waschen und in kleine Rauten schneiden. Möhren mit dem Sparschäler schälen, mit dem Gemüseblütenschaber/Sparschäler 2 in 1 Dekorierklinge schaben und mit dem Messer in dekorative Möhrenblütenscheiben ( ca. 3 -–4 mm dick ) schneiden. Champignons putzen/bürsten und halbieren. Zwiebel schälen, längs halbieren, die Zwiebelhälften dritteln, in Spalten schneiden und auseinander montieren. Knoblauchzehe und Ingwer schälen und fein würfeln. Pampelmuse halbieren und den Saft ausdrücken. Sesamöl ( 2 EL ) im Wok erhitzen, die Knoblauchwürfel mit den Ingwerwürfeln kurz anbraten, die Zwiebelspalten zugeben und mit anbraten/pfannenrühren. Nun nacheinander das Gemüse ( Möhrenblüten, Blumenkohlröschen, Paprikarauten rot + gelb, Chinakohlstreifen und Champignonhälften ) zugeben und mit anbraten. Mit dem Pampelmusensaft ablöschen/angießen und mit Austernsauce ( 5 EL ) würzen. Mit geschlossenen Deckel ca. 15 Minuten garen. Kanton-Gemüse mit Petersilie garniert servieren. Wer möchte kann dazu auch Reis servieren. Oder das Kanton-Gemüse als Beilage für ein Chinesisches Menü servieren.
Hinweis: *)
2
Wenn das Katon-Gemüse etwas lieblicher schmecken soll, dann Orangensaft anstatt Pampelmusensaft benutzen.