Bratbirne mit Matcha-Vanille-Sauce und Absinthschaum (Blick in Hensslers Topf)

von GDH
Bratbirne mit Matcha-Vanille-Sauce und Absinthschaum (Blick in Hensslers Topf) - Rezept
   FÜR 3 PERSONEN
Zucker
Salz
Puderzucker
3 Stk.
Birnen
3 EL
Cashewnuss
50 ml
Portwein
100 g
Pistazienmarzipan
1 Prise
Orangenabrieb
100 ml
Milch
4 Stk.
Vanilleschoten
1 TL
Matcha-Tee
6 Stk.
Eigelb
60 ml
Absinth
60 ml
Weißwein
3 Stk.
Minzspitzen
Wir haben dem Henssler über die Schulter geschaut:
1
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
2
Die Vanilleschoten auskratzen und Mark und Schoten mit Milch, Sahne und Matcha-Pulver aufkochen.
3
Die Datteln fein schneiden und in der Pfanne angehen lassen. Mit Portwein ablöschen.
4
Von den Birnen den Strunk abschneiden und mit dem Kerngehäuse-Ausstecher das Innere rausdrücken. Die Cashewnüsse hacken.
5
Die Datteln mit Rosenwasser, Pistazienmarzipan, Cashew-Nüssen und Zitrusabrieb vermengen. Mit den Händen kräftig durchkneten und in die Birnen füllen.
6
Die Birnen auf ein Backblech stellen und im Backofen ca. 15 Minuten braten lassen.
7
Vier Eier trennen. Die Schoten aus der Sahne angeln und die warme (nicht mehr kochenden) Sahne vorsichtig unter die Eigelbe schlagen. Im Wasserbad oder sehr vorsichtig auf kleiner Hitze schlagen, bis es cremig wird.
8
Wein, Absinth, zwei Eigelb und ein Ei mit zwei Löffeln Zucker verquirlen und über dem Wasserbad zu einer luftigen Crème schlagen.
9
Auf den Tellern seitlich einen Klecks Matcha-Sauce verstreichen. Die Birne mittig hinein setzen. Mit Puderzucker bestäuben. Seitlich daneben die Absinth-Zabaione löffeln und mit jeweils einem Minzblatt verzieren.
10
Angaben ohne Gewähr! Die genauen Rezepte gibt es bald in einem neuen Kochbuch von „Grill den Henssler“.