Roggenbrötchen, dunkel

30 Min mittel-schwer
( 17 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Roggenbrötchenteig:
Roggenmehl 375 g
Hefewürfel / Bäckerhefe 0,5 Stück
Salz 1 Prise
Rohrzuckersirup 1 TL
Wasser warm 0,1 l
Backfeuchte:
Wasser in einer Porzellantasse 0,1 l
Trennmittel für Arbeitsgerät und Hände:
Roggenmehl [ca. 30 - 40 g] zum ausrollen und bemehlen 1 Handvoll
Öl als Trennmittel 2 EL
Körnerbelag:
Haferflocken 2 EL
Sesamkörner 2 EL
Sonnenblumenkerne 2 EL

Zubereitung

Vorbereitung:
10 Min
Garzeit:
20 Min
Ruhezeit:
45 Min
Gesamtzeit:
1 Std 15 Min

Roggenbrötchenteig:

1.Mit dem Roggenmehl, der Hefe, dem Salz und dem Zuckerrübensirup und etwas warmem Wasser den Teig anrühren und zu einer dicken Masse verkneten. In einer abgedeckten Schüssel an einem warmen Ort den Teig nun ca. 30 Minuten quellen lassen. Danach mit dem Handmehl bestreuen und nochmals verkneten, wieder bestreuen. Nun wieder 1/4 Stunde nachquellen lassen. Das ganze kann man öfters wiederholen, solange der Teig noch nachquillt.

Teiglinge ausformen:

2.Mit dem Händen und einem Kunststoffteigspachtel die Teigmasse in gleiche Stücke schneiden und zu Teiglingen formen. Mit etwas Feuchtigkeit die Teigstücke bestreichen und in den gewünschten Körnern wälzen.

Backen:

3.Auf einem Ofenblech mit Backpapier belegt ca. 10-20 Minuten Backzeit bei 180°C im Elektobackofen. Dazu noch die Tasse Wasser mit in den Ofen stellen [Notfeuchte], damit die Roggenbrötchen nicht zu fest und hart werden. Dabei zwischendurch überschüssige Hitze durch lüften des Herdes kurz ausdampfen lassen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Roggenbrötchen, dunkel“

Rezept bewerten:
4,71 von 5 Sternen bei 17 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Roggenbrötchen, dunkel“