Vegane Wildkräuter-"Butter"

3 Std 40 Min leicht
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Margarine pflanzlich 500 g
SELBER GEPFLÜCKT AUF WIESEN: etwas
Knoblauchrauke mit Blüten etwas
Sauerkleeblätter und -blüten etwas
Bärlauchblätter etwas
Gänseblümchen etwas
Löwenzahnblüten etwas
Wiesenschaumkrautblüten etwas
Wildsauerampfer etwas
AUS DEM GARTEN/GEKAUFT: etwas
Schalotte gewürfelt 1
Basilikumblätter etwas
Salbei frisch etwas
Wasabiblatt etwas
Maggikraut etwas
Thymian frisch etwas
Rosmarin frisch etwas
Zitrone frisch 1 Spritzer
Salz und Pfeffer etwas

Zubereitung

1.Ich habe extra keine Mengenangaben zu den Kräutern gemacht, weil man ja auch nie genau weiß, wie viel man findet. Alles in allem sollte es eine vielfältige, bunte Mischung sein, da Geschmäcker ja auch verschieden sind, kann jeder selber entscheiden, welche Wildkräuter er in welchen Mengen in der "Butter" haben mag. Die angegebenen Sorten dienen als "Anregung".

2.Die Magarine sollte weich sein. Die Kräuter grob vorhacken. Von den Löwenzahnblüten das gelbe abzupfen und zu den Kräutern geben. (Nicht das Grün verwenden, schmeckt bitter!) Mit dem Mixer oder Pürierstab alle Zutaten vermengen. Mind. 3 Std. im Kühlschrank durchziehen lassen. Dann heraus holen und vor Verzehr mind. 30 Min. bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Vegane Wildkräuter-"Butter"“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Vegane Wildkräuter-"Butter"“