Entenbrust mit Granatapfelsauce und Walnüssen

siehe Fotos

von rowiwo
Entenbrust mit Granatapfelsauce und Walnüssen - Rezept
   FÜR 4 PERSONEN
2 Stück
Zwiebeln
125 gr
Walnusskerne
30 gr
Butter
1 TL
gemahlener Kurkuma
1 Glas
Geflügelfond
4 Stück
Entenbrustfilets
Salz, Pfeffer
10 gr
Butterschmalz
2 Stück
Granatäpfel
1 Stück
Lorbeerblatt
3 EL
Granatapfelsirup
Zucker zum Abschmecken
1
Die Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Walnusskerne im Blitzhacker sehr fein hacken. Die Zwiebelwürfel in Butter andünsten, 1/2 TL Kurkuma unterrühren. Walnusskerne dazugeben und andünsten. 250 ml Geflügelbrühe dazugießen und den Walnuss-Zwiebel-Mix bei kleiner Hitze cirka 30 Minuten zugedeckt dünsten.
2
Den Backofen auf 120 Grad vorheizen. Die Entenbrustfilets abbrausen und trocken tupfen und auf der Hautseite rautenförmig einritzen. Die Filets auf beiden Seiten salzen, pfeffern und restliches Kurkuma mit einreiben.
3
Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Filets auf der Hautseite darin bei mittlerer Temperatur 5 Minuten braten. Einmal wenden, nur kurz braten. Dann die Filets mit der Hautseite nach oben in eine flache Auflaufform legen.
4
1 Granatapfel waagerecht durchschneiden und wie eine Orange auspressen (ACHTUNG: das spritzt und die Flecken gehen nämlich nur sehr schwer wieder heraus) Übrigen Geflügelfond 150 ml, Granatapfelsaft und Lorbeerblatt in die Form geben. Entenbrustfilets im vorgeheizten Backofen in etwa 40 Minuten garen.
5
Vom übrigen Granatapfel den Blütensansatz herausschneiden. Den Apfel der Länge nach viermal einschneiden. An den Schnittstellen aufbrechen und die Kerne herauslösen. Die Entenfilets aus dem Ofen nehmen, in Alufolie warm halten. Den Sud aus der Auslaufform entfetten zur Walnussauce geben. Die Sauce nochmals aufkochen und mit Granatapfelsirup, Zucker und
6
Salz sowie Pfeffer abschmecken. Die Hälfte der Granatapfelkerne in die Sauce geben. Die Filets aufschneiden, mit der Sauce und den restlichen Granatapfelkernen anrichten. Wir hatten als Beilage etwas Feldsalat und Kartoffelragout.