Rotkohltarte mit Kräuterdip

1 Std leicht
( 0 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Teig
Dinkel Mehl 100 g
Butter eiskalt 100 g
Magerquark 100 g
Salz 0,5 TL
Füllung
Zwiebel 1 Stück
Butter 15 g
Rotkohl frisch 600 g
Rotwein-Essig 25 g
Wasser 150 ml
Zucker 15 g
Salz 2 TL
Pfeffer 1 Prise
Thymian 1 Prise
Nelken gemahlen 1 Prise
Ziegenfrischkäse 150 g
Sonnenblumenkerne 50 g
Eiermilch
Milch 50 g
Sahne 50 g
Eier 2 Stück
Salz 0,5 TL
Kräuterdip
Magerquark 250 g
Sahne 50 g
Kräuter 1 Bund

Zubereitung

Teig

1.Für den Teig Dinkelmehl, Butter, Magerquark und Salz zu einem Teig verarbeiten und kalt stellen. Teig mit etwas Mehl ausrollen und in eine gefettete Tarteform geben und den Rand hochziehen.

Füllung

2.Für die Füllung die Zwiebeln schälen, klein würfeln und in Butter andünsten. Den Rotkohl putzen, ganz fein hobeln und zusammen mit den anderen Zutaten dazugeben - ca. 20 Minuten bei hoher Hitze unter ständigem Rühren garen. Dann abkühlen lassen. Den Rotkohl auf dem Teig in der Tarteform verteilen.

Eiermilch

3.Die Zutaten für die Eiermilch gut vermischen. Die Eiermilch über den Rotkohl gießen, sowie den Ziegenfrischkäse in Flocken darüber verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C auf mittlerer Schiene ca. 25-30 Minuten backen. Die Sonnenblumenkerne darauf verteilen.

Kräuterdip

4.Für den Kräuterdip den Magerquark mit der Sahne verrühren, Die Kräuter waschen trocken schütteln und feinhacken - unter den Sahnequark rühren. Zur Rotkohltarte servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rotkohltarte mit Kräuterdip“

Rezept bewerten:
0 von 5 Sternen bei 0 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rotkohltarte mit Kräuterdip“