Gekochtes Eisbein mit Sauerkraut und Weintrauben

„Eisbein mit Sauerkraut ist ein typisch deutsches Gericht“

von 2010Herford
Gekochtes Eisbein mit Sauerkraut  und Weintrauben - Rezept
   FÜR 1 PERSONEN
1
Eisbein
1
Zwiebel frisch
1
Knoblauchzehe
1 Bund
Gemüsegrün: Möhre, Lauch, Sellerie
2
Lorbeerblätter
7
Pimentkörner
Salz
Bunter Pfeffer frisch gemahlen
............
.............................
150 g
Sauerkraut
1
Lorbeerblatt
1
Gemüsezwiebel fein geschnitten
3
Pimentkörner
200 ml
Hühnerbrühe
1 EL
Honig
Salz & Pfeffer
1 TL
Kümmel
1 EL
Eigenen Griebenschmalz
1
Das Eisbein gründlich waschen, trocken tupfen. In einem großen Kochtopf Wasser mit etwas Salz zum kochen bringen. Das Eisbein, Lorbeerblätter und Pimentkörner hinzufügen, bei niedriger Hitze ca. 1 Std. garen lassen, bis es richtig durch ist.
2
Den aufsteigenden Schaum mehrmals mit einer Schaumkelle abschöpfen, damit die Suppe nicht trüb wird (Eisbein aus der Suppe herausnehmen und durch ein mit Küchenpapier ausgelegtes Haarsieb in einen zweiten Topf gießen).
3
Das Suppengrün, Zwiebel (die Zwiebel quer halbieren und in einer Pfanne ohne Fett anrösten), Knoblauch, Salz und Pfeffer hinzufügen und eine weitere Std. köcheln lassen. Das Eisbein ist fertig, wenn das Fleisch sich leicht vom Knochen ablöst.
4
In einer Pfanne Griebenschmalz erhitzen, darin Zwiebel mit Honig kurz andünsten lassen. Sauerkraut hinzufügen, gut vermengen, mit Lorbeerblatt, Piment, Kümmel, würzen, anschließend die Brühe zugießen, zugedeckt (unter häufigem Rühren) ca. 10-15 Min. köcheln lassen.
5
Sauerkraut, Eisbein und die Weintrauben auf einer Platte anrichten und servieren.