Wildhack-Buletten, sanft gegart mit Zucchini-Gemüse

von Test00
Wildhack-Buletten, sanft gegart mit Zucchini-Gemüse - Rezept
   FÜR 5 PERSONEN
800 Gramm
Wildhack frisch
1 Stück
Semmeln alt
1 EL (gestrichen)
Vollkornsemmelbrösel
1 Stück
Gemüsezwiebel frisch fein geschnitten.
1 Stück
Knoblauch frisch fein geschnitten
1 Prise
Meersalz fein
1 Prise
Pfeffermischung Cajun
2 El
Rapsöl
2 Stück
Zucchini frisch aus eigenem Garten
50 Gramm
Bacon gewürfelt
6 Tropfen
Scharfes Öl siehe Kochbuch)
2 Stück
Ei verquirlt
3 EL
Vollkornmehl
1
Die eingeweichte und ausgedrückte Semmel, Vollkornbrösel, Ei, Zwiebel, Knobi mit dem Hack vermischen und abschmecken. 5 Buletten formen und im Mehl wälzen. Das Hack habe ich frisch durch einen alten Fleischwolf geleiert.
2
Im Rapsöl auf beiden Seiten anbraten und dann ab in den auf 90 Grad vorgeheizten E-Ofen (Ofenmitte). Aber nicht mit der Pfanne reinstellen, sondern die Buletten in eine vorgeheizte Form legen.
3
Den Digi-Thermometer in eine Bulette einstechen und wenn die Kerntemperatur ca. 75 Grad erreicht hat sind sie genau richtig. Superzart und saftig.
4
Die Zucchinis schälen, halbieren und die Kerne entfernen. In Scheibchen schneiden, kurz im Rapsöl anbraten und mit kleiner Hitze weiterschmoren lassen bis sie weich sind.
5
Die Baconwürfel knusprig in einer Pfanne ohne Fett braten und zu dem Zucchinigemüse geben. Das Gemüse scharf mit Pfeffer und dem scharfen Chiliöl abschmecken.
6
Aus dem Bratensaft von den Buletten und Pilzen habe ich noch ein kleines Sößchen gezaubert. Dazu gab es Spinatnudeln.