Rhabarbertarte nach Art der Tarte Tatin

"auf dem Kopf" gebackener Rhabarberkuchen

von Kuechengartenhexe
Rhabarbertarte nach Art der Tarte Tatin - Rezept
   FÜR 4 PERSONEN
80 Gramm
Butter
160 Gramm
Zucker
2 Stück
Eier
180 Gramm
Mehl
2 Teelöffel
Backpulver
4 Stangen
Rhabarber frisch
4 Esslöffel
Zucker
125 ml
Wasser
125 ml
Johannisbeersaft, rot, selbstgekocht
1 Päckchen
Tortenguss rot, gezuckert
Milch
1
Ansich ist die Tarte Tatin ein französischer Apfelkuchen, der umgekehrt (also die Äpfel zuunterst) gebacken und dann gestürzt wird. Angeblich soll die Tarte von den Schwestern Tatin, die, um 1898, ein kleines Hotel in Frankreich führten, aus einem Missgeschick heraus entwickelt worden sein.
2
So soll aus Versehen eine Backform mit Äpfeln in den Ofen geschoben worden sein, ohne darauf zu achten, ob die Äpfel ein Teigbett haben. Schnell wurde der Teig nachträglich darüber gestrichen und der Kuchen später gestürzt. Um 1926 erschien das Rezept auf der Speisekarte des Pariser Nobelrestaurants Maxim`s und eine sagenhafte Karriere der Tarte begann.
3
Ohne Missgeschick ist dieses Rezept: Rhabarber putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden, mit den 4 Esslöffeln Zucker bestreuen und stehen lassen. Den Boden einer Springform (28 cm Durchmesser) mit Backpapier auskleiden und den Rand einfetten.
4
Aus Butter, Zucker, Eiern, Mehl, Backpulver und einem Schuss Milch einen Rührteig herstellen. Die Rhabarberstückchen auf den Boden der Backform füllen und den Teig darüber verstreichen. Den Kuchen bei 175 ° C, Umluft, vorgeheizt, ca. 40 Minuten backen. Achtung: Die Backform auf einem Backblech backen lassen, da der Rhabarber saftet !
5
Die Tarte in der Form 20 Minuten abkühlen lassen, stürzen und das Backpapier abziehen. Den Tortenguß mit Wasser und Johannisbeersaft aufkochen und auf dem erkalteten Kuchenboden verstreichen. Sahne dazu schlagen und sich damit in den Garten setzen. Bon Appetit !