Oma's "Saure Eier"

Rezept: Oma's "Saure Eier"
überliefert, einfach gut und Kinder-erprobt
30
überliefert, einfach gut und Kinder-erprobt
00:40
4
79031
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
4 große
Eier - oder mehr, jenachdem wieviele jeder essen mag
4 gestr. EL
Margarine
100 g
magere Speckwürfel
3 EL
Mehl ca.
1 l
warmes Wasser ca.
Essig
Zucker und Salz
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
21.02.2011
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Oma's "Saure Eier"

ZUBEREITUNG
Oma's "Saure Eier"

1
Warmes Wasser und Essig griffbereit bereitstellen. Margarine im Topf schmelzen, die Speckwürfel darin anbraten - vorsicht nicht bräunen - , und unter ständigem Rühren (möglichst Holzlöffel) das Mehl einstreuen. Bei der Menge muss es so viel sein, dass das hineingeschüttete Mehl (kommt immer auf's Mehl drauf an) blasig brutzelt und nicht gleich zum Klumpen wird. Also langsam und Step by Step. Auch das sollte nicht bräunen. Hat es sich das Mehl nun mit dem Fett verbunden und brutzelt, sofort - wieder unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen langsam und in kleinen Schritten das Wasser und zum Abschmecken noch einen guten Schuß Essig zugeben. Haben sich Kümpchen gebildet, einfach weiter kräftig mit dem Schneebesen rühren, sie gehen dann weg. Es sollte eine schön cremige, recht helle Soße (Einbrenne) entstanden sein. Diese wird nun noch mit Zucker und Salz abgeschmeckt, sodass sie einen säuerlich-süß-pikanten Geschmack bekommt. Wer großer Soßen-Freund ist, einfach mehr von den Zutaten nehmen.
2
Jetzt kommen die Eier zum Einnsatz. Es wird wesentlich leckerer, wenn man sie NICHT vorher kocht und gepellt hineingibt, sondern ganz vorsichtig aufschlägt und in die Soße hineingleiten lässt. Der Abstand zu jedem Ei richtet sich nach der Anzahl. Das Eiweiß zerläuft dann zwar etwas bizarr, aber der Geschmack der Soße zieht schön ein und das Eigelb wird ganz cremig -weich. Es kann auch unten im Topf ruhig etwas anbrutzeln. Aber trotzdem Vorsicht mit der Hitze. Bei Gas wirklkich die allerkleinste Flamme (oder einfach 10 - 15 Min. mit Deckel drauf zum Ziehen in den Backofen stellen). Bei Strohm kann man die Herdplatte ruhig nach dem Einschlagen der Eier ausstellen und sie so (mit Deckel drauf) 10 - 15 Min. ziehen lassen.
3
Dazu reicht man Salzkartoffeln. Man kann dann dann alles so schööööönn "vermantschen"...........Na dann guten Hunger.

KOMMENTARE
Oma's "Saure Eier"

   kleinerFeigling
lange hab ich nach einem Rezept gesucht, wie es meine Mutter früher machte. und dieses Rezept ist verdammt nah an meiner Erinnerung. Danke
Benutzerbild von Test00
   Test00
Oberlecker. Mag ich sehr gerne. Frohe Weihnachten. LG. Dieter
Benutzerbild von Hoenowbear
   Hoenowbear
Total lecker...5***** LG Andy
Benutzerbild von Mauli9
   Mauli9
Ja ,lecker ! So kocht sie meine Mama auch . Bei ihr kommt noch Senf in die Soße.Auf jeden Fall muss sie schön sauer sein!

Um das Rezept "Oma's "Saure Eier"" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung