Weihnachtsplätzchen

Habe ich schon mit Mutti jedes Jahr gebacken, meine kulinarische Definition von Weihnachten

von Tomate9
Weihnachtsplätzchen - Rezept - Bild Nr. 5
   FÜR 16 PERSONEN
500 g
Margarine oder Butter
2 Stk.
Eier
250 g
Zucker
2 Päckchen
Vanillinzucker
1 kg
Mehl
2 Päckchen
Backpulver
Mehl zum Ausrollen
1 Päckchen
Puderzucker
Zitronensaft
Milch
Bunte Streusel
Schokoladenstreusel
Haselnuss-Krokant
evtl. Backaromen: Vanille, Rum, Orange, Bittermandel, etc.
Mit den Händen Margarine oder Butter mit Eiern, Zucker, Vanillinzucker und evtl. Backaromen miteinander vermengen. Nach und nach das Mehl unterkneten. Mit der letzten Portion Mehl auch das Backpulver unterarbeiten. Teig 1/2 Stunde kühlstellen. Etwas Mehl auf einer Arbeitsfläche ausstreuen und den Teig in kleinen Portionen mit dem Nudelholz darauf ausrollen. Sollte der Teig noch zu feucht sein, zusätzlich etwas Mehl unter die Portionen kneten. Herzen, Sterne, Engel, Tannenbäume, Sternschnuppen, etc. ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 200 Grad etwa 15 bis 20 Minuten goldgelb backen, Backzeit verkürzt sich von Blech zu Blech. Am besten zu zweit arbeiten (macht auch mehr Spass), mehrere Bleche verwenden, einer sticht aus, der andere glasiert und dekoriert. Aus Puderzucker und Zitronensaft (für bunte Streusel) bzw. Milch (für Schokoladenstreusel und Krokant oder nach Belieben) zwei seperate Glasuren anrühren. Streusel und Krokant auf je 1 Teller streuen. Die noch heißen Plätzchen mit Glasur bestreichen und mit der glasierten Seite in die Streusel legen. Auf große Teller, Platten o. ä. legen, kühl stellen und trocknen lassen. Ich liebe diese Plätzchen, besonders die mit Zitronenglasur und bunten Streuseln. Hab sie jedes Jahr zu Weihnachten mit meiner Mutti gebacken, eine alte und schöne Tradition. Ich konnte sogar meinen Freund damit begeistern und backe sie jetzt mit ihm :-).