Schwäbische Maultaschen

Des isch amol ebbes richtigs Guats.

von Miez
Schwäbische Maultaschen - Rezept
   FÜR 4 PERSONEN
Nudelteig
300 g
Mehl
Salz
2 Stk.
Eier
2 EL
Wasser
Maultaschen
Salzwasser zum Kochen
1 Stk.
Eiweiß zum Bestreichen
Fülle
250 g
Spinat
1 Stk.
Zwiebel
etwas
Kerbel
40 g
Butter
200 g
Kalbsbrät
2 Stk.
Eier
2 Pr
Salz
1 Pr
Muskat
Außerdem
Semmelbrösel
1
Mehl auf ein Backbrett sieben, salzen. In die Mitte eine Mulde drücken, Eier und Wasser darin verrühren. Mit einer Gabel nach und nach das Mehl einrühren, mit den Händen einen festen, geschmeidigen Teig kneten. Teig in 3 Portionen teilen, rund formen, mit einer Schüssel zudecken.
2
Nudelteig sofort portionsweise sehr dünn auswellen, Nudelflecke auf ein Tuch legen und an der Luft antrocknen lassen, bis sie nicht mehr kleben und sich gut schneiden lassen (je nach Raumtemperatur ca. 1 Stunde).
3
Gewaschenen Spinat mit feingewiegter Zwiebel und Kerbel in heißer Butter 5 Minuten dünsten, fein wiegen. Kalbsbrät mit Eiern, etwas Milch, Salz und Muskat abrühren, Spinat daruntermischen. Die Masse mit Semmelbröseln binden.
4
Mit dem Kuchenrädchen auf der Hälfte des Teiges Quadrate von 6 x 6 cm anmerken, mit Fülle belegen, die Zwischenräume mit Eiweiß bestreichen. Die zweite Teighälfte darüberschlagen, zwischen den Häufchen andrücken, Quadrate ausradeln.
5
Maultaschen in kochendem Salzwasser 8 Minuten ziehen lassen. Mit dem Schaumlöffel herausnehmen, abtropfen lassen. Mit gebräunten Zwiebeln anrichten und evtl. mit etwas Petersilie bestreut servieren.
Dazu
6
Als Beilage zu den schwäbischen Maultäschle gab es bei uns gestern Abend einen Maissalat mit einer Vinaigrette aus Salz, Pfeffer, etwas Zucker, Petersilie, Essig und Öl.
7
Guten Appetit!