Schweinebraten SUPER Deluxe!

von GloomyBetty
Schweinebraten SUPER Deluxe! - Rezept
   FÜR 2 PERSONEN
900 Gramm
Schweinebraten ohne Knochen, mit wenig Fett
150 Gramm
durchwachsenen Speck am Stück, in kleinen Scheibchen
4
Möhren, geschält, zerkleinert
3 Stangen
Lauch, in Ringen
kleines
Stück Sellerie, in Stücken
große
Zwiebel gehackt
4 EL
getrockneter Zwiebeln
2 EL
Tomatenmark
1 EL
Paprikamark
3 Zehen
Knoblauch frisch
0,5 gepresste
Zitrone
3 EL
Paprikapulver edelsüß
3 EL
Senf
2 EL
Zucker
1 Prise
Salz und Pfeffer
3 EL
Butter
handvoll Majoran, frisch, gehackt
3 Stängelchen
ca, eine halbe Hand voll Petersilie, gehackt
1 Stängelchen
Lohrbeerblätter
1 Stängelchen
Rosmarin - siehe Bild 1
2 EL
Schmand
2 EL
Worcester Sauce
0,5 Liter
trockener Rotwein
4 EL
Bratensaft - Maggi
Honig
Wasser
Den Braten vom groben Fett befreien und das Fett in einen Bräter oder Kasserolle geben. Diese mit der Butter erhitzen und den Braten von allen Seiten gut anbraten. Den Rosmarin und die Lohrbeerblätter hinzugeben und den Deckel für 10 Min schließen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann das Gemüse hinzugeben und kurz mitdünsten. Den Rotwein rein und die Kaserolle bei 180 °C in den vorgeheizten Backofen. Nach 30 Minuten umrühren und das Tomatenmark, Paprikamark, Knoblauch, Bratenpulver, Petersilie, Paprikapulver, Speck, Senf, Worcester Sauce, Zitrone, Zucker, Kräuter, Zwiebeln und Wasser ( oder Rotwein, jeh nach Geschmack, auffüllen, sodass der Braten ein wenig aus der Flüssigkeit herausschaut ) hinzugeben. Gut durchrühren und für eine Gute Stunde und evtl. bissl länger ( man hat das ja auch im Gefühl ) mit offenen Deckel im Backofen schmoren lassen. Den Braten hin und wieder wenden und mit etwas Honig bestreichen. Er sollte eine schöne braune Farbe bekommen! Nach der Zeit einmal testen ( mit dem Messer ) ob der Braten durch ist, er sollte schön weich sein. Wenn der Braten gut ist in 3-4 schöne Scheiben schneiden. Wenn alles gut gelungen ist , ist er so saftig, das die Flüssigkeit austritt ( siehe Bild ) Die Soße anschließend Mixen oder mit dem Pürierstab bearbeiten und mit dem geschnittenen Braten wieder in den Topf geben. Wenna lles so schwer war kann man es sich auch mal einfach machen : Den saftigen Braten dann mit Semmelklößen Rotkohl aus dem Glas servieren. Den Rotkohl bereite ich wie folgt zu: mit 100 ml Rotweinessig und den Saft des Rotkohls in einem Topf heiss machen, einen Apfel und eine kleine Zwiebel klein schneiden und andünsten. Etwas Honig hinzugeben und bei geschlossendem Deckel gar köcheln. Dann den Rotkohl hinzu und kurz mit dünsten. Umrühren - fertig! Lecker! Den Teler verputze ich jetzt :)