Portugiesisches Osterbrot

Der Geschmack und der Duft beim Backen sind ein Traum !

von Praktikantin
Portugiesisches Osterbrot - Rezept
   FÜR 10 PERSONEN
3
Eier , Kl. M
125 ml
Milch , lauwarm
3 Eßl.
Butter , zimmerwarm
4,5 Eßl.
Zucker weiß
Teel.
Salz
0,75 Teel.
Muskatnuss ,frisch grieben
1 Eßl.
Zitronenschale , frisch gerieben
0,5
Vanilleschote,halbiert und das Mark ausgeschabt
1 Teel .
Mohnsamen
600 g
Weizenmehl
2,5 Teel.
Trockenhefe
1
Eigelb , etwas Wasser
1
Alle Zutaten in der Küchenmaschine zu einem elastischen Teig verkneten .Ca. 30 min. an einem warmen Ort gehen lassen( Achtung , nicht über 35 ° sonst murkst man die Hefe ab ! )
2
Nochmals kräftig durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem langen Oval ausrollen.
3
Die ovale Teigplatte sehr stramm aufrollen ( siehe Foto ) und oben einen sichelartigen Einschnitt machen.
4
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backbech setzen .
5
Eine Schale mit kochendem Wasser in den Backofen stellen.Das Brotblech auf die mittlere Schiene schieben und bei 180 ° Umluft ca 45-50 min backen.
6
Das Eigelb mit etwas Wasser verquirlen und 5 min. vor Backende das Brot damit bestreichen. Evtl.mit Sesamsamen zur Deko besteuen !
7
Dieses Brot wird normalerweise in einer großen Kastenform wie Weißbrot gebacken.Das war mir aber zu langweilig.Der Teig läßt sich nämlich super schön wickeln , drehen formen etc......! Und es duftet im ganzen Haus nach den köstlichen Zutaten !