Bremer Knipp (Fleischgrütze)

Herzhaft und lecker

von Jungegranny
Bremer Knipp (Fleischgrütze) - Rezept
   FÜR 4 PERSONEN
1000 gr.
Knipp oder Fleischgrütze
2
Gemüsezwiebel
50 gr.
Margarine
1 Glas
Rote Bete Konserve abgetropft
1 Glas
Gewürzgurke
1
Die Zwiebeln in sehr kleine Würfel schneiden. Den Butterschmalz in der Pfanne erhitzen. Den Knipp in Scheiben schneiden und in das Fett legen, mit einer Gabel zerbröseln. Die Zwiebeln dazugeben. Alles schön kross anbraten und zu Salzkartoffeln, Gewürzgurke und Rote Beete servieren. Schmeckt wirklich sehr lecker und das Fett wird in dieser kalten Jahreszeit so wieder abgebaut!
2
Anmerkung: Hergestellt wird Knipp aus Hafergrütze, Schweinefleisch, Rinderleber und Brühe, gewürzt mit Salz, Piment und Pfeffer. Üblicherweise wird Knipp in ca. 30 cm langen und 10-15 cm dicken Würsten als „Stange“ oder „Rolle“ verkauft. Angeboten und verzehrt wird die Grützwurst gebraten, nur mit Brot, mit Brat- oder Salzkartoffeln und Gurke, süß-saurem Kürbis, Apfelmus und Roter Bete oder auch kalt oder warm auf Vollkornbrot. Teilweise werden auch kross gebratene Scheiben von Beutelwurst zum Knipp gereicht – dieses Gericht heißt niederdeutsch „Knipp un Büddelwust“. In der Lüneburger Heide wird Knipp mit Heidschnuckenfleisch hergestellt und ist als „Heidjer Knipp“ bekannt.