Zanderfilet mit Couscous und Safransoße

von Unter Volldampf
Zanderfilet mit Couscous und Safransoße - Rezept
   FÜR 4 PERSONEN
650 gr.
Zander frisch Fischzuschnitt
100 gr.
Couscous
400 ml
Gemüsebrühe
1 Stück
Schalotte
0,5 Stück
Zitrone
1 Stück
Knoblauchzehen
3 Stück
Karotten
1 Stk.
Zucchini frisch
1 TL
Safran Gewürz
250 ml
Sahne
50 Gramm
Butter
3 EL
Olivenöl
1 Prise
Salz
1 Prise
Pfeffer
1 Prise
Chilli (Cayennepfeffer)
1
Den Couscous mit heißem Wasser durchspülen und 20 Minuten in einem Sieb quellen lassen. Die Karotten waschen, schälen und eine davon z. B. auf der Brotschneidemaschine 1 mm dick der Länge nach aufschneiden. Dann im heißen Wasser kurz überbrühen und auf einem Küchentuch trocken tupfen. Anschließend in 170 °C heißem Fett kross ausbacken und abtropfen lassen.
2
Den Gemüsefond mit den Safranfäden erhitzen. Schalotte und Knoblauch abziehen, würfeln und in Olivenöl anschwitzen. Den Couscous zugeben und mit so viel Safrangemüsefond auffüllen, dass er gerade mit Flüssigkeit bedeckt ist. Dann mit geschlossenem Deckel aufkochen und am Herd 10 Minuten ziehen lassen.
3
Für die Soße den restlichen Safrangemüsefond und die Sahne auf die Hälfte einkochen. Dann mit einem Stabmixer Butter und Olivenöl einmixen und das Ganze mit Salz, Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken.
4
In der Zwischenzeit die Fischfilets waschen, trocken tupfen und mit Salz, Pfeffer sowie Zitronensaft würzen. Dann in einer Pfanne mit Olivenöl auf beiden Seiten je 1 Minute braten und zum Schluss in einer gebutterten feuerfesten Form im 100 °C heißen Backofen ca. 4 Minuten fertig garen.
5
Die Zucchini putzen und würfeln. Die restlichen Karotten ebenfalls würfeln. Dann beides in der Fischpfanne 1 bis 2 Minuten anbraten, abtropfen lassen und warm stellen.
6
Den Couscous mit Salz, Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken. Anschließend in gebutterte Förmchen drücken und zum Anrichten auf die Teller stürzen. Den Fisch sowie die Zucchini- und Karottenwürfel mit der erhitzten und aufgeschäumten Soße und den gebackenen Karotten anrichten.