Löwenzahnsirup

Dauert lang, aber es lohnt sich auch!

von motte222
Löwenzahnsirup - Rezept
   FÜR 1 PERSONEN
3 Handvoll
Löwenzahnblüten
1 l
Wasser
1 kg
Zucker
0,5
Zitrone unbehandelt
1
Drei Handvoll Löwenzahnblüten (Achtung: nicht an Straßenrändern sammeln, zu belastet!) sehr gut waschen und den unteren grünen Teil entfernen, sodass nur noch die gelben Blüten übrigbleiben und die Blüten in einen Topf geben. Mit dem Wasser übergießen und mit geschlossenem Deckel etwa zwei Stunden ziehen lassen.
2
Zum Kochen bringen und langsam wieder abkühlen lassen. Über Nacht durchziehen lassen. Am nächsten Morgen durch ein Mulltuch abseihen und gut ausdrücken.
3
Jetzt den Zucker, die abgeriebene Schale und den Saft der halben Zitrone zugeben und die Mischung unter Rühren zum Kochen bringen. Sie sollte nur ganz kurz aufkochen und anschließend auf kleiner Flamme leise simmern.Die Flüssigkeit einkochen, bis sie Fäden zieht. Das kann durchaus etwas länger dauern, der Zeitaufwand lohnt sich aber, weil bei kurzen Kochzeiten der Sirup im Glas ganz schnell kristallisiert!
4
Wenn die gewünschte Konsistenz erreicht ist, den Sirup in Gläser abfüllen. Kühl gelagert hält er mehrere Monate (hab ich aber noch nicht ausprobieren können - er ist bei uns immer ganz schnell alle!)
5
Wir essen den Sirup aufs Brot, süßen Müsli damit und bei Bronchitis gibt´s ihn löffelweise zur leckeren Unterstützung der Heilung (mehrere Teelöffel über den Tag verteilt). Im Sommer schmeckt der Sirup auch als Erfrischungsgetränk mit Wasser und einem Spritzer Zitrone vermischt (Dann koche ich ihn nicht ganz so lange, sodass er etwas flüssiger ist).