Toastbrot eingekocht

1 Std 30 Min leicht
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Weizenmehhl Typ 405 600 g
Hefe frisch 1 Würfel
Salz 0,5 Eßl
Milch lauwarm 0,375 l
Verfeinerung mit: etwas
Kräutern frisch etwas
Löwenzahn frisch etwas
essbaren Orchideen etwas

Zubereitung

1.Das o.g. Grundrezept ist aus einem Kochbuch abgekupfert aber diese Zusammensetzung ist für mich perönlich nach langem Suchen das Beste. Es ist weich von innen und feinporig. Ich verfeinere es teilweise mit den Kräutern oder Löwenzahn aber auch mit Blüttenblättern. Hierbei ist lediglich zu beachten das jeder für sich seinen eigenen intensiven oder leichten Geschmack der Zutaten etwickelt.

2.Mehl in eine Schüssel geben, das Salz am Rand verteilen.

3.Lauwarme Milch und die Hefe in die Mitte des Mehles füllen und solange kneten bis sich der zeit vom Schüsselrand löst.

4.Danach ca. 30-40 Minuten zugedeckt ruhen lassen.

5.Wenn der Teig aufgegangen ist noch einmal durchkneten und in vier Teile teilen

6.Danach fülle ich diese abgetrennten Teile ich 3/4 l Einkochgläser und lege ebenfalls lose die Deckel darauf. Glas sowie der Deckel müssen eingefettet sein.

7.Bei 180 Grad backe ich das Toastbrot ca. 30 Minuten und nehme dann den Deckel ab und lasse es weitere 15 Minuten backen. Anschließend mit einem sauberen Deckel und den Gummiringen verschließen und 30 Minuten bei 90 Grad einkochen

8.Wenn ich es in einer Kastenform mache, braucht das Toastbrot 60 Minuten zum Backen bei 180 Grad. Damit es flach bleibt, lege ich von meinem Schmortopf den Glasdeckel darauf und nehme diesen nch 45 Minuten runter.

Auch lecker

Kommentare zu „Toastbrot eingekocht“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Toastbrot eingekocht“