Eat the World
  1. Home
  2. Regional
  3. Köln
  4. Riehl

Riehl

Markt in Riehl

Riehler Gürtel
50735 Köln
jetzt: geschlossen
  • Mittwoch, von 07:00 Uhr bis 13:00 Uhr.
  • Samstag, von 07:00 Uhr bis 13:00 Uhr.

Der Wochenmarkt im Kölner Stadtteil Riehl gehört zu den größten der Stadt. Er liegt am Riehler Gürtel auf dem Grünstreifen in der Straßenmitte. Links und rechts wird der Markt von Bäumen eingegrenzt. Rundherum ist es sehr ruhig, was zu einem gemütlichen Schlendern über den Markt einlädt. Allerdings sollte man dafür etwas Zeit mitbringen, denn der Markt umfasst mehr als 40 Stände, sodass man ein Weilchen unterwegs ist. Die Erwartungen an das Angebot eines gewöhnlichen Wochenmarktes werden hier übertroffen.

im Angebot auch Bio auch Regional
Früchte
Gemüse
Fleisch
Eier
Käse
Backwaren
Blumen
Fisch
    • Icon für Wild
    • Icon für Pasta
    • Icon für Wurst
    • Icon für Marmelade
    • Icon für Saft
    Wild - Pasta - Wurst - Marmelade und Saft
    • Icon für Schmuck
    Schmuck

Insgesamt gibt es sieben verschiedene Marktstände, die Obst und Gemüse anbieten. Zum einen ist der Obstbauer Johannes Christoph Rech vertreten. Der Obsthof liegt bei Ahrweiler und achtet auf eine regionale und klimaneutrale Produktion. Zum anderen gibt es die kölschen Markthändler, die vorwiegend Produkte aus dem Vorgebirge anbieten, sowie Biolane, die mit Produkten aus rein biologischem Anbau werben. Des Weiteren gibt es noch zwei Marktstände, die ausschließlich Kartoffeln anbieten. Auch hier ist der Großteil des Angebots von deutschen Bauern, nur die ausländischen Sorten werden teilweise zugekauft.

Ebenso umfangreich wie das Angebot an Obst und Gemüse ist das Angebot an Käse und Fleischprodukten. Beim Schwarzwälder Bauernmarkt gibt es, wie es der Name vermuten lässt, Spezialitäten aus dem Schwarzwald. Hierzu gehören verschiedene Fleischprodukte wie Wurst, Speck und Schinken, aber auch Käse, Brot und Eier zählen zum Sortiment. Die Produkte stammen nicht aus eigener Produktion, sondern werden von verschiedenen Partnern zusammengestellt. Außerdem gibt es die Metzgerei Kalkhoff, die frisches Fleisch vom Löbach Hof in Ruppichteroth anbietet. Sie garantieren einen verantwortungsvollen Umgang bei Verarbeitung und Produktion und achten auf eine wertschätzende Tierhaltung. Wild und Geflügel gibt es jedoch auch beim traditionellen Metzgerhandwerk Blatzheim. Ihr Fleisch beziehen sie vom Bauernhof Kauweiler aus der Voreifel, somit ist auch ihr Angebot frisch und regional. Doch zu einem umfangreichen Fleischangebot gehört selbstverständlich auch Fischfleisch. Das gibt es auf dem Markt am Stand von Fisch und Feinkost Knaub.

Auf dem Wochenmarkt in Riehl finden sich gleich vier verschiedene Bäckereien. Die Mühlenbäckerei Scherbarth ist als 100%ige Bioland Bäckerei ausgezeichnet und verwendet dementsprechend ausschließlich Zutaten von Bioland-Bauern aus der Region. Nicht zu verwechseln jedoch mit der Prümtaler Mühlenbäckerei, die ein paar Stände weiter steht. Der Familienbetrieb besteht seit 1954 und arbeitet seitdem ausschließlich mit Landwirten aus der Eifel zusammen. Ihr Ährenwert-Qualitätsprogramm verspricht eine nachhaltige Anbauweise, die frisches Mehl mit gesunden Nährstoffen garantiert. Des Weiteren gibt es die Bäckerei „Der Brotspezialist“, die neben einem großen Angebot an Brot und Brötchen zusätzlich heiße Waffeln verkauft und mit deren Duft den ein oder anderen Kunden anlockt. Das Highlight der Bäckereien auf dem Markt bietet jedoch der Bäcker und Konditormeister Udo Finger. Hier wird das Brot frisch auf dem Markt gebacken. Den Holzbackofen dafür haben sie auf einem Anhänger dabei und verströmen so ringsum einen Duft von gebackenem Brot. Frischer geht es nicht! Darüber hinaus gibt es fünf verschiedene Gärtnereien, die Blumen und Pflanzen verkaufen, sowie sechs Marktstände, an denen Klamotten (hauptsächlich Damenbekleidung) verkauft werden.

An sich sind die Größe und Vielfalt dieses Marktes schon recht außergewöhnlich. Doch zusätzlich bietet der Riehler Wochenmarkt auch noch den ein oder anderen Stand, den man nicht auf jedem Wochenmarkt findet. Zum einen gibt es einen Stand mit Nüssen und getrocknetem Obst aus den Niederlanden. Zum anderen bietet Naturkost Janssen ein großes Sortiment an Tee und Gewürzen an. Bei Gusto Italia gibt es italienische Feinkost wie Brot, Salami, Kaffee, Öl oder süßes Gebäck. Es gibt einen großen Stand für Haushaltswaren, an dem man neben Staubwedeln, Bürsten und Besen unter anderem das passende Zubehör für Vorwerkprodukte findet. Ein anderer Stand bietet kaltgepresstes Olivenöl aus Griechenland sowie andere Produkte aus Oliven - wie beispielsweise Seife - an. Der Stand mit dem Namen „Et Marmelädchen“ bietet nicht nur selbst gemachte Marmeladen an, sondern auch selbst gemachtes Brot, Quiche, Kuchen und weitere kleine Snacks. Für die Herstellung werden hauptsächlich regionale Produkte verwendet, häufig werden diese auch bei den Marktkollegen selbst gekauft - unter anderem beim Obsthof Rech. Der Marktstand „Edelpilze Engler“ bietet täglich frische Wild- und Zuchtpilze aus dem Münsterland an und bei der Ross-Schlachterei von Christian Nußbaum gibt es Wurst und Fleischwaren vom Pferd aus eigener Herstellung.