Ideen zur Plattform

Challenge Idee

6
261
0
Hallo ihr Lieben :)

Vor ein paar Tagen wurde ich auf diesen Artikel im KB-Magazin aufmerksam:
https://www.kochbar.de/cms/so-viel-koennten-hackfleisch-schnitzel-co-bald-kosten-4383776.html?c=ced3
Was haltet ihr von diesem Artikel?

Beim Ansehen des Videos kam mir eine Idee:
Man könnte ja eventuell - sofern ihr Lust darauf habt - zu den bestehenden Challenges eine weitere pro Monat planen, mit dem Motto "klimafreundliches Kochen"
Jeder kocht das Gericht, das er möchte - natürlich mit Bedacht darauf, damit so wenig wie möglich CO2 zu "produzieren".
Den Rechner, von dem in dem Video die Rede ist, habe ich bereits im Internet gesehen. Man könnte ihn dann dafür nutzen, um den ungefähren Wert des verursachten CO2 zu errechnen. Der-/Diejenige, der/die das klimafreundlichste Gericht eingestellt hat, wäre dann der/die Sieger*in.
Die Arbeit, die durch das Errechnen entsteht, würde ich bei Bedarf übernehmen.

Das wäre doch ein super Beitrag, den jeder Einzelne von uns leisten könnte, um sich immer wieder ins Bewusstsein zu rufen, welchen großen Einfluss unsere Ernährung auf das Klima hat und dieses zumindest ab und zu, innerhalb des Teilbereichs "Kochen", durch die Gerichte, die wir zubereiten, positiv zu beeinflussen.
Was meint ihr dazu?
Weiter Vorschläge/Ideen/Anregungen dazu sind natürlich willkommen :)

LG Uschi

Merken
Nachricht an Autor

Um den Beitrag "Challenge Idee" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Benutzerbild von dieoma146
   dieoma146
hallo liebe uschi,habe deinen beitrag und von den anderen usern und userinnen gelesen.meine meinung ist die ,dass man nicht mit der energie sparen soll ,denn die geräte sind ja sowieso schon auf das niedrigtse eingestellt.warum sollen wir mit der nergie sparen,wenn der strom sogar für auto bereit gestellt wird?? ist das nicht ein widerspruch,auch stoßen wir mit unserem kochen bestimmt nicht so viel co2 aus.
die ernährung selber muß umgekrempelt werden.die vielen fertiggerichte mit den küstlichen aromen die sind doch nicht das ware...ich mag das zeug nicht ,ich hole mir lieber frische gemüse und obst,entweder beim hofladen oder auf dem markt ,auch ist der supermark mit seinen frischen angboten nicht zu verachten.ich hoffe ich habe das tema auch richtig angepacht und sage maal tschüß für heute liebe grüße von der astrid
Benutzerbild von Samyka
   Samyka
Hallo nochmal zusammen,

nachdem ich mich nun in den letzten Tagen hier nicht mehr zu Wort gemeldet habe, möchte ich dies nun doch kurz nachholen, mit folgender Information:
Ich freue mich wirklich, dass ich mit meinem Vorschlag zumindest ein paar Wenige User begeistern konnte. Schade, dass es (noch?) nicht mehr sind.
Nachdem, was Biggi hier zu meiner Idee geschrieben hat, nehme ich an, dass sie für ihre nächste Challenge zufällig ein zumindest ähnliches Thema wie ich geplant hat. Da möchte ich mich natürlich nicht vordrängen, oder Biggi gar das Gefühl geben, dass ich ihr "ihr Baby" abspenstig machen möchte.
Nach der Sept. Challenge werde ich dann wieder auf meinen Vorschlag hier zurückkommen und schlage vor, wir lassen uns jetzt zunächst mal alle davon überraschen lassen, womit Biggi uns aufwarten möchte :)

Einstweilen liebe Grüße an alle
Uschi
Benutzerbild von Forelle1962
   Forelle1962
Ihr Lieben,ich gehe hier mal etwas anders heran :) ICH für mich würde das Fleisch noch sehr viel teurer machen und zwar so teuer dass es nur noch eine Mahlzeit in der Woche mit Fleisch gibt.....Das Klima kann ich nicht schützen in dem ich auf Fleisch eine Steuer erhebe,zumal es Grundgesetzwidrig ist,aber das möchte ich garnicht thematisieren. Wir müssen unser Essverhalten überdenken,das ist dringend notwendig !
Zum Thema CO2 habe ich meine Meinung bereits geschrieben, im Klimaprotest-Thread und im aktuellen beitrag auch noch einmal - Wir können das Klima nicht ändern wenn wir anders kochen, wir können nur unseren Konsum überdenken, das wiedrum sind Äpfel und Birnen.
Benutzerbild von Coly-Bree
   Coly-Bree
Das ist ja eine interessante Idee!
Beim Kochen auf seinen CO2-Verbrauch zu achten ist sicher eine große Herausforderung. Damit muss man sich erst einmal beschäftigen.
Vielleicht würde eine solche Challenge das Bewusstsein für unseren Konsum wecken.
Die Idee gefällt mir, denn nur wer sich interessiert lernt auch dazu.
Benutzerbild von Samyka
   Samyka
Liebe Nadine, du hast es genau auf den Punkt gebracht - es geht darum, das Bewusstsein für unseren Konsum zu wecken :) Und in weiterer Folge darum, dann auch diesem Bewusstsein folgend zu kochen. Zumindest 1x/Monat.Das wäre ja zumindest schon mal ein toller Anfang. Und auch damit hast du recht: ohne Interesse kein Lernen. Deshalb hoffe ich, dass es hier zumindest ein paar User gibt, die etwas positives zum Klimaschutz beitragen und dabei auch noch etwas lernen möchten :)
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Das finde ich mal eine ausgefallene Idee und für unsere jetzige Umweltsituation mehr als passend. Ich werde mich da gleich mal schlau machen, wie so etwas aussehen könnte.
Wobei mir da gleich ein neues Thema für die Community einfällt, wie die User versuchen ihren CO2-Abdruck zu verändern.
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Super! Na, dann steht da ja einer Teilnahme eigentlich nichts mehr im Weg. Bin schon gespannt, was wir da zu lesen bekommen.
Benutzerbild von Samyka
   Samyka
Klar würde ich dir da helfen, liebe Anne! Es war ja auch von vornherein so gedacht, dass ich dann die CO2 Berechnung der Gerichte übernehme ;-)
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Vorstellen könnte ich mir das schon, aber mit der Berechnung des CO2 hätte ich wohl einige Probleme, denn ohne Smartphone kann ich mit der App ja nichts anfangen. Aber vielleicht hilfst du mir ja dabei. ;-)
Benutzerbild von Samyka
   Samyka
Sehr schön, liebe Anne :)
Heißt das, du könntest dir auch vorstellen da mitzumachen?
Und das andere von dir angesprochene Thema finde auch ich höchst interessant!
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Hallo liebe Uschi-
lass dich überraschen- die September Challenge wird dir sicher gefallen !!!

GLG Biggi ♥
Benutzerbild von Samyka
   Samyka
*gespanntbin* :)