Allerlei: Was sonst in keine Rubrik passt

Habt ihr aus so viel Kram im der Küche rumstehen und liegen der eigentlich weg kann ??

12
340
0

In dieser Woche habe ich über mich selbst staunen müssen- was da so alles in meiner Küche ist- an Besteck- Kessel- Schüsseln- Pfannen- Geschirr usw.

Ich glaube irgendwann verliert man (ich) den Überblick und weiss gar nicht mehr wozu man das alles braucht oder brauchen wollte.

Aus dieser Situation kam mir die Folgende Frage in den Kopf-

WAS braucht eine gut sortierte Küchenausstattung letztlich wirklich und ist zum Kochen und Backen unverzichtbar ?

GLG Biggi ♥

Merken
Nachricht an Autor

Um den Beitrag "Habt ihr aus so viel Kram im der Küche rumstehen und liegen der eigentlich weg kann ?? " kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

   annabella99
Guten Morgen liebe Biggi,
ich habe mir vor zwei Jahren eine neue Küche gekauft (hätte ich eigentlich noch nicht unbedingt gebraucht -von der alten sind ein paar Teile in den Keller gewandert, ebenso der Kühlschrank, bei Bedarf wird er einfach angemacht) aber es ist sehr schön in der neuen Küche zu arbeiten.Ein neues Esszimmer habe ich mir letztes Jahr gekauft, nun habe ich alles neu eingeräumt und habe nur noch Dinge in der Küche und Esszimmer, was man so im Alltag braucht. Einige Dinge die man nur selten braucht z.B. Pralinenformen, Backformen und einiges an Tupperware sind in den Schrank im Arbeitszimmer und in den Keller gewandert. Nun ist mein Sohn ausgezogen, da sieht man das nun auch wieder Tupperware und Gläser zuviel in der Küche sind. Das Kinderzimmer von meinem Sohn ist nun leer und ich kann die Schränke und Regale für mich nutzen. Meine vielen Koch- und Backbücher finden auch da ein schönes Plätzchen, denn es kommen auch immer mal wieder neue dazu. Auch sonst kauft man doch immer mal wieder etwas neues oder bekommt ein Teil geschenkt. Wünsche allen einen sonnigen Montag. LG Anna
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
oh-ja- liebe Anna-

eine neue Küche ist das beste aller Mittel das Küchenzubehör einmal richtig zu durchforsten.

Ebenso ist der Auszug von den bereits Erwachsenen Kindern- immer ein Zeitpunkt mal zu schauen was weg kann.

Ich habe mittlerweile zwei meiner Jungs- damals komplett mit Grundutensilien austatten dürfen. Die waren auch echt frogh- einen kleinen Start für die leeren Küchenschränke zu bekommen. So manches Teil ist auch heute nach 25 Jahren noch deren Ausstattung- für den allgemeinen Küchenalltag. Das freut meine Seele immer sehr :

Danke für deinen tollen Beitrag und auch für dich- ganz liebe Grüsse und einen tollen Wochenstart
Benutzerbild von flottelotte19
   flottelotte19
Guten Morgen liebe Biggi,

ich hab ein paar wenige Dinge in meiner Küche, wie meinen Opti-Grill den ich zwischendurch immer nutze, meine Mikrowelle wo selten aufwärme, aber ab und an koche, backe. Dann habe ich Stabmixer & Handrührgerät in Schublade verstaut. Schnellkochtopf zusammen mit Töpfen & Pfannen im Schrank. Diverse Backformen, Backunterlagen, Förmchen ebenfalls in einer Schublade unterm Backofen. Toaster, Thermomix, sodastream und eine Brita-Kanne. Meine restlichen Sachen, wie: Pizzaofen (klein&rund), Entsafter, Waffeleisen in verschiedenen Variationen, Backformen von Vemmina & Lumara, Slow Cooker, KitchenAid & beheizbare Schüssel (seit neustem), Kontaktgrill, Wok, Raclette, Räuchertopf für Herdplatte, Römertopf der kommt immer zu Weihnachten zum Arbeiten, stehen bei uns im Regal (Keller). Dann habe ich unmengen an Tupperware, da ich früher Tupperware-Beraterin war. In meiner Küche hatte ich früher sehr viel davon, habe das ganze jetzt geschrumpft und nur noch einen Schrank damit, was ich tatsächlich brauche. Den Rest verkaufe oder verschenke ich. Es hat sich in den vielen Jahren einiges angesammelt, auch Kleinkram möchte ich nicht missen, auch wenn es selten gebraucht wird. Das eine oder andere sind als Hilfsmittel richtig gut und zum wegschmeißen zu schade.:-)

Wünsche euch allen einen schönen Tag heute:-) LG Petra
Benutzerbild von Test00
   Test00
Das hast du schön geschrieben liebe Biggi. Viele Küchenutensilien sind einem ans Herz gewaschen. Kochen/Backen hat auch was mit Liebe zu tun.
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
hallo liebe Petra,

weisst du was ich bemerkenswert finde, das irgendwie jeder von uns- also diejenigen die bisher geschrieben hat, alles was für die Küche gekauft wurde auch irgendwie wie mit Gefühlen beschreiben.

Es kommt ja nicht von ungefähr dass wir sagen dass es Lieblingsgeräte in der Küche gibt- die man nicht missen möchte.Für mich unterstreicht es die Einstellung zum Kochen und die Abwechslung auf dem Teller. Eben den Hobbykoch der mit auch mit Liebe kocht.

Danke für deinen Einblick in deine Küche- echt cooler Kram den du da hast.
Benutzerbild von Forelle1962
   Forelle1962
Liebe Biggi, ein super Thema und ich denke da finden sich über die Jahre schon so einige Dinge an. Kochgeschirr in allen Varianten, große und kleine Töpfe, von verschiedenen Firmen und jeder weiß ja welchen Topf oder welche Pfanne man für welches Gericht am besten taugt. Eisentöpfe,Keramik, beschichtete Pfannen oder einen Wok,jedes Teil hat seine Berechtigung.
Ich habe einen Backofen, den man wahlweise mit Heißluft oder Umluft nutzen kann, eine Ceranfeldherd und eine viereckige elektrische Pfanne mit Deckel, die ich auch gern mal nurtze um auf dem Balkon zu kochen, für schnelle Pfannengerichte...das war ein genialer Kauf :) Dann gibt es den Kontaktgrill, den Räuchertopf den man auf die Herdplatte stellt,meinen großen Römertopf, den elektr.Kocher für Pellkartoffeln,Vakuumiergerät,Getreidemühle,Entsafter mit Zentrifuge und einen mit Schnecken,meine KitchenAid, eine andere Küchenmaschine mit Messer, den Kaffeeautomaten und dann noch die vielen Kleingeräte Handrührgerät und Mixstab.....nun die Küche hat eine kleine Abstellkammer neben an und da kann ich viel verstauen,die Küche hat große Schubladen und da ist viel Platz :))) eine Mikrowelle hat in meiner Küche leider keine Berechtigung (auch wenn ich früher eine hatte,aus gesundheitlichen Gründen vor Jahren verschenkt :)
In der Küche steht noch ein Wasseraufbereiter und ein kleiner Backofen um nicht immer den großen Backofen anmachen zu müssen, wenn man mal 1-2 Brötchen aufbacken möchte :) Wenn ich so überlege, was davon nicht gebraucht werde, nun eigentlich wird alles benötigt, bis auf den Vakuumierer,den habe ich seeeehr lange nicht mehr benutzt.....auch wenn wir sehr viel Rohkost essen, aber es wird Brot gebacken und auch der Rest hat immer mal seinen Einsatz.
Und Ihr wisst ja, immer wenn man etwas nicht mehr hat,dann braucht man es plötzlich doch.
Allerdingst habe ich sämtliche Tupperdosen entsorgt, es durften ein paar wenige Schüsseln bleiben,alles andere wurde durch Glas oder Keramik (Ton) ersetzt. Von den Küchenhelfern wie Kellen und Pfannenwender von Tupper konnte ich mich aber noch nicht trennen, jedoch mussten die Siliokonformen meine heimischen Gefilde verlassen,auch hier habe ich auf Gals bzw. Keramik umgestellt :)))
Hatte früher noch so viel mehr, Den Schnellkochtopf z.B. und den stapelbaren Dämpfer ....es wurde irgendwann zuviel....und nach der Ernährungsumstellung auf Pflanzliche Kost war vieles nicht mehr im Gebrauch und habe mich von diesen Dingen getrennt.
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
das ist sehr konsequent liebe Manuela-
alles zu entsorgen was überflüssig ist. Es gibt ja auch grundsätzlich sicher viele die sich darüber freuen wenn du es verschenkst.

Denke da an die Recyclinghöfe die es z.b. in unserer Region gibt. Dort werden solche Dinge die wirklich noch gut in Schuss sind- gesammelt und umverteilt-

z.b. an/für Menschen die nicht soviel Geld haben aufgrund manchmal sehr schlimmer Ereignisse wie z.b. einen Wohnungsbrand und ähnliches..
Benutzerbild von Schmetterling4
   Schmetterling4
Guten Abend ich reihe mich auch gerne ein .
Da ich früher in der Porzellan Fabrik gearbeitet habe (als Dekor Druckerin ) kann man sich ja vorstellen was bei uns zuhause an Servicen in den Schränken steht ,und da wir mal eine größere Fam. waren sind diese auf 12 Personen ausgelegt (habe sie alle selbst bedruckt ) .
Und dann habe ich noch so einen ,,Faible"Töpfe ich gebe zu ich koche gerne in auf alt getrimmte Topfe , ,,Gusseisen " sie sind zwar sau ... schwer doch sie haben einfach etwas .!
Pfannen , jede Art , mein Mann sagt immer ,die hast du noch nicht .
Doch der Platzmangel .
Ja und dann die Küchenmaschinen , mein Schätzchen die Pinkfarbene Kitchen Aid , mit Glasschüssel, die Diversen Zerkleiner MIxer , Zauberstab , und was nicht noch alles .
Das schlimme ist nur , wie Biggi schon sagte : meist stehen sie weit hinten im Schrank, Regalen, und was man nicht sieht kommt fast nie zum Einsatz .
Von den Backformen ganz zu schweigen :-))))
Und wenn man sich dann mal dran macht aus zu sortieren ? Kommt man ins Träumen , das könnte ich doch auch mal wieder kochen , backen und schwupp bleibt es dort wo es bis auf seinen Einsatz wartet , wartet , wartet . :-)))))
Es ist wirklich schwer , ich liebe einfach diese Sachen .
Und als ich dann in der Gastro arbeitete , naja , da konnte ich mich schon gleich gar nicht trennen .
Natürlich fliegt dann und wann ein Teil raus . Ohne Frage , doch macht es Spaß Dinge hervor zu kramen und dann doch wieder mal etwas leckeres darin zu zaubern .
Also ihr lieben Köcherer (um in meiner Enkelin Sprache zu reden ):-))))
Wir gründen einen Club , wie wärs ? :-)))
Spaß . Ich denke mir halt ,, wer mit Leib und Seele kocht sieht das mit verklärten Blick.
In diesem Sinne ,, euer Uschi , der schmetterling4
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
liebe Uschi,

das ist sehr treffend formuliert.....ich zumindest würde diesem Club sofort beitreten- denn ich hab da auch ein recht massiv verklärkten Blick...:):) aber Egal- ich liebe meine Küche- den Kram in meiner Küche und hab auch schon wieder was gefunden was ich nocht nicht habe :):)- also es wird eher mehr als weniger. Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende und viel Spass in deiner Küche.

GLG Biggi
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
was mich grad auch neugierig macht.....
hat jemand von euch echtes Gastronomisches Küchengerät- z.b. Pfannen- Kessel- Aufbewahrungsschalen. Habe heute in der Zeitung gelesen dass man solche Sachen auf einer Versteigerung erstehen kann. Würdet ihr sowas kaufen ?

Naja- dadurch wird der Kram zwar nicht weniger.....aber eben professioneller. :):)
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
wowwwwwww.........
das ist ja genial, so ein Räucherofen der steht bei mir derzeit schwer in Diskussion. Zum Schinkenräuchern- Forelle etc.

Das mit den Gastrogeräten ist ja leider ein meist sehr hoher Energieverbrauch in der Nutzung - aber da gibt es auch Riesenunterschiede.

So ein Digital Garer ist ja mein Traum- ist aber garantiert derzeit unerreichbar da MEGA teuer.
Benutzerbild von Test00
   Test00
Hatte ich mal. Einiges aus einer Gastroauflösung. Unter anderem einen Reifeschrank und auch einen Räucherofen. Habe ich dann (aus Platzmangel), an einen Freund verschenkt der ein Wildlokal betreibt. Kann die Geräte wann immer ich möchte, dort benutzen.