Koch- und Backfragen

haltbarkeit von Eisbein

5
133
0
moin hätte da mal eine Frage an Euch.
Habe mir am Donnerstag ein Eisbein gekauft und in eine Salzlake (Haushaltssalz) eingelegt.
Habe das Teil im Kühlschrank stehen.
Wieviel Tage kann man es so stehen lassen?
Wollte es am Sonntag machen.
gruss und dank im voraus
Merken
Nachricht an Autor

Um den Beitrag "haltbarkeit von Eisbein" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Das mit dem "Haushaltssalz" hab ich überlesen!
Wo gibts denn Fleisch was nur in Haushaltssalz eingelegt ist?!
Hab ich ja noch nie gehört!
Als wir früher Hausgeschlachtet haben verwanden wir schon Pökelsalz und das war vor über 30 Jahren!
...trotz alledem kann man Salzfleisch in "normalem Salzwasser" ein paar Tage aufbewahren! Gekühlt! :-)
Benutzerbild von Kochecke48
   Kochecke48
Garnicht, wenn das Salzfleisch dann grünlich schimmert, dann gucken die Phosphate durch, weil zum pökeln ist das die falsche Salzsorte. Ob das durchgesalzene Fleisch an sich noch genießbar ist, kannst Du lieber selber testen, ich mache es jedenfalls nicht!
Benutzerbild von sequenzer
   sequenzer
Es handelt sich um die Technik des "brining", um eine gleichmäßiges Salzung und Veränderung der Textur zu erreichen. Machen nur Profis und fortgeschrittene Amateurköche.
Speziell vor dem Sous-vide-garen eingesetzt.
Fischfilet wird 30 Minuten, ein Kapaun schon mal 24 H eingelegt. Aber 4 Tage ist schon lange.
Ach so, die Konzentration liegt meist bei 6-7%.
Benutzerbild von Test00
   Test00
Liebe Kochecke, das Eisbein liegt ja nur einige Tage in der Lake. Da reicht Haushaltsalz. Muss man nicht das Pökelsalz nehmen. LG. Dieter
Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
n paar Wochen! :-D
Benutzerbild von flottelotte19
   flottelotte19
Gut zu wissen, Tine:-)
Benutzerbild von Test00
   Test00
Anne hat es richtig beantwortet. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Kannst ja mal Bescheid sagen, wie das Eisbein geschmeckt hat und wie du es zubereitet hast.

Du stellst immer viele Fragen, lässt uns aber nicht am fertigen Produkt teilhaben, wie ZB: Hier:

https://www.kochbar.de/plauderecke/1231/Rinderbraten-in-Salzkruste.html

Da hatte ich dir auch privat geschrieben, wegen der Eiweißfrage und so weiter, aber keine abschließende Antwort bekommen. LG. Dieter
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Das dürfte kein Problem sein, denn Sauerbraten wird ja auch über längere Zeit eingelegt und nachdem Salz hier als Konservierungsmittel dient, hätte ich da keine Bedenken.