Gesunde Drinks mit Vitaminen für zu Hause

Was Slow-Juicer-Saft so besonders macht - und worauf Sie achten sollten

Slow Juicer.
Slow Juicer sind die schonende Version des Entsafters © Getty Images/iStockphoto, Piotr Adamowicz

Slow Juicer: Weniger Hitze, mehr Nährstoffe

Mit der Anschaffung eines Slow Juicers können Sie auch zu Hause frische Säfte aus Obst und Gemüse genießen, ohne Säfte aus dem Supermarkt kaufen zu müssen. Ein Slow Juicer ist dabei eine spezielle Form der Saftpresse*. Im Gegensatz zu anderen Entsaftern wird bei einem Slow Juicer der Saft aus dem Obst oder Gemüse mit einer geringeren Drehzahl (also langsamer) herausgepresst. Das hat zwei relevante Vorteile: Es gelangt weniger Sauerstoff in den Saft, was Farbe und Konsistenz zugute kommt. Außerdem entsteht keine deutlich erhöhte Temperatur beim Pressen, das heißt: Es bleiben mehr Vitamine erhalten. Was sonst wichtig ist: Hier! 

Diese Faktoren sind beim Kauf eines Slow Juicers entscheidend


  1. Vertikaler oder horizontaler Entsafter: Das Obst oder Gemüse wird bei vertikalen Systemen von oben nach unten durch die Pressvorrichtung durchgepresst - oft kommt dabei ein kleiner Stößel zum Einsatz. Das ist platzsparend. Bei der horizontalen Version des Slow Juicers ist die Pressvorrichtung liegend angeordnet, die Bewegung beim Pressen entsteht vorwiegend durch Drehungen. Horizontale Entsafter liefern tendenziell etwas feinere Säfte mit weniger Fruchtfleisch.
  2. Drehzahl: Ein Slow Juicer hat eine geringere Drehzahl als ein normaler Entsafter mit Zentrifugal-Technologie. Je geringer die Drehzahl, desto länger dauert es, bis Sie den fertigen Saft vor sich im Glas haben. Das kann sich lohnen: Bessere Aromen, mehr Vitamine und eine weniger schaumige Konsistenz sind die Folge von geringeren Geschwindigkeiten.
  3. Größe des Saftbehälters: Ein wichtiger Punkt: 300 Milliliter reichen maximal für ein einziges Glas. Wenn Sie den Slow Juicer allerdings für größere Mengen verwenden möchten, empfiehlt sich auch ein größerer Saftbehälter von 1 Liter. Das ist besonders in Familien sinnvoll.
  4. Reinigung: Sie sollten beim Kauf unbedingt darauf achten, dass der Slow Juicer zumindest in Teilen spülmaschinenfest ist. Die Reinigung per Hand ist in der Regel friemelig.

Empfehlenswerte Slow Juicer im Überblick: Der RTL.de-TOP-TIPP

Slow Juicer ES 3571 von Severin
Der Slow Juicer ES 3571 von Severin überzeugt durch ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis. © Amazon/RTL.de

Dieser Slow Juicer von Severin* 🛒 bietet ein gutes rundum-Paket zum fairen Preis. Der Entsafter besitzt verschiedene Aufsätze, große Auffangbehälter und vielfältige Funktionen, die es ermöglichen, Säfte, Marmelade, Sorbet oder sogar passierte Tomaten herzustellen. Sie können Ihrer Kreativität also freien Lauf lassen.

Die Verarbeitung könnte zwar etwas besser sein, aber das faire Preis-Leistungs-Verhältnis macht das Gerät zum RTL.de-TOP-TIPP!

  • Fassungsvermögen: 1,3 Liter
  • mehrere Aufsätze zur Herstellung verschiedener Produkte enthalten
  • Gut zu reinigende Einzelteile
  • Preis: knapp 100 Euro

Leistungsstarke Alternative - ebenfalls für unter 100 Euro

Der Arendo Slow Juicer* 🛒 überzeugt durch starkes Zubehör. Aufsätze sollen weitere Funktionen neben dem Entsaften ermöglichen. Dank des mitgelieferten Fruchtsorbet-Aufsatzes können Sie beispielsweise aus gefrorenen Früchten Smoothies oder Eiscreme zaubern. Positiv sticht auch die große Einfüll-Öffnung (75 Millimeter Durchmesser) hervor: Früchte und Gemüse müssen damit vor der Verarbeitung kaum zerkleinert werden.

  • Fassungsvermögen: 1 Liter (zwei Behälter zum Wechseln sind inklusive)
  • Speed: 55 Umdrehungen pro Minute
  • Preis: 89,95 Euro

Slow Juicer mit Extra: Der RTL.de-Leistungs-Tipp

Slow Juicer von Hurom
Mit dem Slow Juicer von Hurom lassen sich auch Tomaten oder sogar Nüsse entsaften. © Amazon/RTL.de

Dieser Slow Juicer HP WWE12 von Hurom* 🛒 hat 150 Watt und einen Wechselstrom-Motor, der besonders leise arbeitet. Leistungsstark ist das Gerät auch, denn es entsaftet auch Nüsse – somit können Sie zuhause beispielsweise selbst Mandelmilch herstellen. Die Zentrifuge bewegt sich mit nur 43 Umdrehungen pro Minute, dadurch bleiben mehr Vitalstoffe im Saft. Käufer bei Amazon loben die gute Saftausbeute, die vor allem durch das Dual-Blade-System entsteht, und die simple Reinigung des HP WWE12. Praktisch ist auch die Saftauslassklappe, durch die sich Säfte schon im Gerät mischen lassen (bei geschlossener Klappe) oder separiert werden können.

  • Dual-Blade-System zerkleinert Pressgut und erhöht die Saftausbeute
  • Entsaftet Beeren, Nüsse, Gemüse, Gräser, Kräuter und vieles mehr
  • Speed: 43 Umdrehungen
  • Preis: 289 Euro

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Empfehlung

Rezept der Woche

Nudelauflauf: Schinkenfleckerl

Nudelauflauf: Schinkenfleckerl

Benutzerbild von Claton
Rezept von Claton
vom 17.09.2009
20 Min
mittel-schwer
günstig
(11)