Vegetarier: Schont der Fleischverzicht die Umwelt?

Fleischlos glücklich: Schonen Vegetarier die Umwelt?
Wie gesund ist die vegetarische Ernährung? Für wen eignet sie sich? Und stimmt es, dass der Verzicht auf Fleisch die Umwelt schont?

Vor- und Nachteile für vegetarische Ernährung

In Deutschland leben rund sechs Millionen Vegetarier, das macht acht Prozent der Bevölkerung aus. Der Großteil von ihnen ist sogenannter Ovo-Lakto-Vegetarier, der nur auf Fleisch verzichtet, Eier und Milch aber isst. Etwa 600.000 Deutsche leben vegan und meiden tierische Produkte komplett. Die Beweggründe, kein Fleisch mehr essen zu wollen, reichen vom persönlichen Geschmack über gesundheitliche Motive bis hin zur Sorge um die Umwelt und die Tiere. Doch wie wirkt sich der Fleischverzicht wirklich auf die Umwelt aus? Ist eine fleischlose Ernährung auch für Kinder geeignet und hat Vegetarismus eventuell auch Nachteile?

Schonen Vegetarier die Umwelt?

Diese Frage lässt sich eindeutig mit einem „Ja“ beantworten. Und dafür gibt es viele Gründe. Zum einen wird im Vergleich zur Herstellung von Gemüse und Kartoffeln bei der Tierzucht das Zehnfache an umweltschädlichen Treibgasen produziert. Rindfleisch hat dabei die höchsten Werte: Die Tiere stoßen Gase (Methan und Lachgas) aus, die 23- bis 310-mal schädlicher sind als Kohlendioxid.

Dazu kommt der hohe Futterverbrauch. Für die Produktion von einem Kilogramm Rindfleisch werden rund 16 kg Getreide und Soja verfüttert. Um so viel Futter anbauen zu können, werden riesige Flächen Regenwald zerstört. Das ist besonders dramatisch, weil durch die Waldrodung weniger Kohlendioxid neutralisiert werden kann, was die Umwelt zusätzlich belastet. Da Deutschland mehrere Millionen Tonnen Futtermittel aus der sogenannten Dritten Welt importiert, fehlen dort die Anbauflächen für die Versorgung der Einheimischen und das in vielen Gebieten ohnehin schon knappe Wasser wird somit zusätzlich verbraucht.

Die Tierproduktion benötigt nämlich Unmengen an Wasser. Zum Vergleich: Um ein Kilogramm Äpfel zu produzieren, werden 700 Liter Wasser benötigt, bei Kartoffeln sind es 900 Liter, für 1 kg Hühnerfleisch werden 3.900 Liter gebraucht und für 1 kg Rindfleisch ganze 5.500 Liter. Sie haben also die Wahl - ein 300 g Steak essen oder einen Monat lang täglich ein Vollbad nehmen.

Wenn man bedenkt, dass jeder Bundesbürger in seinem Leben vier Rinder verspeist, würde das dafür benötigte Wasser für rund 300 Tausend Badewannenladungen reichen - bei einer Lebenserwartung von 80 Jahren könnte ein Vegetarier dementsprechend täglich zehnmal "wasserneutral" baden.

Auch Kinder können fleischlos ernährt werden. Nur eine komplett vegane Diät ganz ohne tierische Lebensmittel ist für die Kleinen ungeeignet. Um keinen Mangel zu riskieren, sollten insbesondere Kleinkinder regelmäßig Milch, Käse und Eier essen. So werden die Vitaminspeicher gefüllt, auf die sie dann als Erwachsene zurückgreifen können, falls sie sich später für vegane Ernährung entscheiden.

Hat Vegetarismus auch Nachteile?

Manch einer findet die Vorstellung, tote Tiere zu essen, widerwärtig. Wer sich jedoch eher aus ideologischen Gründen gegen den Fleischverzehr entscheidet, könnte den Geschmack vermissen. Für denjenigen gibt es mittlerweile gute Ersatzprodukte auf pflanzlicher Basis, die sowohl das Aroma als auch die Konsistenz eines Schnitzels täuschend echt nachbilden. Auch bei Einladungen sind Vegetarier oft mangels schmackhafter Alternativen gezwungen, fade Beilagen oder Salat zu essen. Um das zu vermeiden, können Sie entweder den Gastgeber im Vorfeld über ihre Lebensweise informieren oder selbst zum Essen einladen.

Ist vegetarische Ernährung auch für Kinder geeignet?

Vegetarier: Schont der Fleischverzicht die Umwelt?

Ja, auch Kinder können fleischlos ernährt werden. Nur eine komplett vegane Diät ganz ohne tierische Lebensmittel ist für die Kleinen ungeeignet. Um keinen Mangel zu riskieren, sollten insbesondere Kleinkinder regelmäßig Milch, Käse und Eier essen. So werden die Vitaminspeicher gefüllt, auf die sie dann als Erwachsene zurückgreifen können, falls sie sich später für vegane Ernährung entscheiden.

Hat Vegetarismus auch Nachteile?

Manch einer findet die Vorstellung, tote Tiere zu essen, widerwärtig. Wer sich jedoch eher aus ideologischen Gründen gegen den Fleischverzehr entscheidet, könnte den Geschmack vermissen. Für denjenigen gibt es mittlerweile gute Ersatzprodukte auf pflanzlicher Basis, die sowohl das Aroma als auch die Konsistenz eines Schnitzels täuschend echt nachbilden. Auch bei Einladungen sind Vegetarier oft mangels schmackhafter Alternativen gezwungen, fade Beilagen oder Salat zu essen. Um das zu vermeidern, können Sie entweder den Gastgeber im Vorfeld über ihre Lebensweise informieren oder selbst zum Essen einladen.

Anja Corvin

Empfehlung

Rezept der Woche

Lauch Cordon Bleu

Lauch Cordon Bleu

Benutzerbild von emari
Rezept von emari
vom 18.05.2022
20 Min
mittel-schwer
günstig
(7)