Spot zeigt die Wahrheit über zuckerhaltige Getränke wie Cola, Limonade und Co.

'CSPI‘ zeigt die Folgen des jahrelangen Konsums von zuckerhaltigen Getränken

Cola schmeckt nicht nur unfassbar gut, sie macht auch noch glücklich und gehört zum Leben ganz selbstverständlich dazu: Das suggerieren die Hersteller in ihren Werbespots schon seit Jahrzehnten. Und der Erfolg gibt ihnen Recht, denn Cola, Pepsi, Limonade und Co. gehören seit jeher zu den absoluten Kassenschlagern. Es gibt wohl kaum einen Haushalt, der mittlerweile ohne die süßen Getränke auskommt. Doch so gut die Brause auch schmecken mag, so schädlich ist sie für unseren Körper und unsere Gesundheit. Was der jahrelange Konsum von Cola anrichten kann, zeigt nun ein Spot der US-Verbraucherorganisation 'CSPI‘.

Spot zeigt die Wahrheit über zuckerhaltige Getränke wie Cola, Limonade und Co.
Was der jahrelange Konsum von Cola anrichten kann, zeigt nun ein Spot der US-Verbraucherorganisation 'CSPI‘. © picture alliance, CHROMORANGE / Antonio Gravante

1971 komponierte 'Coca Cola‘ einen Song, in dem Menschen von ihrem Wunsch sangen, ihr Glücksgefühl, ausgelöst durch das braune Getränk, mit der Welt zu teilen. 44 Jahre später hat 'CSPI‘ diesen Song umgeschrieben und ihn bei 'You Tube‘ veröffentlicht. Darin heißt es unter anderem: "Ich würde der Welt gerne ein Getränk kaufen, das keine Krankheiten verursacht.“

Die Verbraucherorganisation will mit diesem Spot zeigen, wie Glück wirklich aussieht und setzt dabei auf Einzelschicksale. Menschen in Krankenbetten, Menschen, die sich regelmäßig Insulin spritzen müssen – DAS ist die Wahrheit über zuckerhaltige Getränke. "Ich möchte die Welt gerne aufklären, was Zucker mit mir gemacht hat. Die flüssigen Kalorien haben ihr Diabetes gegeben, was wirklich nicht besonders 'süß‘ ist“, heißt es in dem Song weiter.

Der Spot schlug im Netz ein wie eine Bombe. Und innerhalb weniger Tage klickten schon mehrere Hunderttausend Menschen auf den Anti-Cola-Film. Den ganzen Spot sehen Sie hier:

Empfehlung