'Spluffin' ist das neue Trendgebäck - also Splitterbrötchen meets Muffin!

Spluffin - eine Kreuzung aus Berliner Splitterbrötchen und Muffin

Food-Trends wie Cronuts & Co. kommen immer nur aus New York? Von wegen: Auch bei uns sind kreative Köpfe unterwegs. Ein Berliner Bäcker hat jetzt den Spluffin erfunden – eine Kreuzung aus Berliner Splitterbrötchen und Muffin.

Nachdem der in New York kreierte Cronut – eine Kreuzung aus Croissant und Donut – bereits vor einigen Jahren zum mega Hype wurde, glänzen jetzt auch Berliner Bäcker mit kreativem Trendgebäck. Spluffin heißt der neue Food-Trend aus der Hauptstadt. Der Mix aus Berliner Splitterbrötchen und klassisch amerikanischem Muffin stammt vom Berliner Bäckermeister Johannes Hüsing.

Ob süß oder herzhaft - Spluffins gibt’s in jeder Geschmackrichtung

Ob süß oder herzhaft, vegetarisch oder vegan – die leckeren Spluffins gibt’s in jeder Geschmackrichtung. Und sie sind heiß begehrt: Mit rund zehn Sorten sind der 28-jährige Bäckermeister und sein Kollege Michael Fritz auf ausgewählte Wochenmärkte gezogen. "Egal, wo wir mit unseren jeweils 300 Spluffins hinkamen. Binnen zwei, drei Stunden waren alle verkauft." Mittlerweile haben die beiden einen kleinen Spluffin-Laden in Friedrichshain eröffnet und verkaufen dort von Schoko-Haselnuss bis Kartoffel-Sourcream alles, was das Gebäckliebhaberherz begehrt.

Empfehlung