Vegane Alternative zum Weihnachtsklassiker

Rezept für "sexy" Vanillekipferl ohne raffinierten Zucker - weniger süß dank Ahornsirup

Vanillekipferl nach dem Rezept von Stefanie Reeb - ohne weißen Zucker
Vanillekipferl nach dem Rezept von Stefanie Reeb - ohne weißen Zucker © Thomas Leininger

So geht das Rezept von Bloggerin Stefanie Reeb

Foodbloggerin Stefanie Reeb findet: „Wenn Weihnachten einen Geschmack hätte, dann wäre er süß.“ Sie nascht extrem gerne Dominosteine, Lebkuchen oder Zimtsterne. Aber bitte ohne weißen Zucker. Als ganzheitliche Ernährungsberaterin weiß sie, wie schädlich er ist. Weil sie nicht ganz verzichten mag, ersetzt sie ihn durch etwas gesündere Alternativen. Hier verrät sie uns ihr Rezept für Vanillekipferl aus ihrem Buch „Süß und gesund – Weihnachten“*. Es handelt sich um eine vegane Variante, die ohne Ei und Butter auskommt. Und wir erfahren, warum Vanille „so sexy“ ist.

Abwechslungsreichen Adventsteller sind auch ohne viel Zucker möglich

Foodbloggerin, Ernährungsberaterin und Kochbuchautorin Stefanie Reeb von "Wellcuisine"
Stefanie Reeb ist Foodbloggerin, Ernährungsberaterin und Kochbuchautorin © Thomas Leininger

Wenn wir uns Omas Plätzchenrezepte anschauen, scheinen sie hauptsächlich aus Butter, Zucker und Ei zu bestehen. In ihren Backbüchern zeigt Stefanie Reeb, dass man auch ohne diese Zutaten einen abwechslungsreichen Adventsteller zusammen bekommt – ohne das Gefühl zu haben, auf etwas zu verzichten: Klassiker wie Zimtsterne oder Lebkuchen, aber auch Milchkaffee-Makronen oder Matcha-Pistazien-Rauten. Sogar selbstgebackene Kekse für Hunde sind dabei.

Süß schmecken ihre Kreationen schon – aber eben nicht so sehr. Und beim zweiten Weihnachtskeks hat man sich schon daran gewöhnt, dass hier die Süße aus Ahornsirup, Medjool-Datteln* oder Birkenzucker* kommt.

Hier verraten wir Ihnen, was Sie über die verschiedenen Zucker-Alternativen wissen müssen.

Zutaten für 40 Vanillekipferl

200 g Dinkelmehl (Type 1050) – alternativ glutenfreie Mehlmischung, siehe unten
100 g gemahlene Mandeln
1/3 TL Salz
150 g natives Kokosöl* (Zimmertemperatur)
80 ml Ahornsirup, Grad A
1 TL gemahlene Bourbonvanille
2 EL Birkenpuderzucker* (Xylit) zum Bestäuben

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen
  2. Alle Zutaten außer dem Birkenpuderzucker in der Küchenmaschine oder mit dem Pürierstab vermengen
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und je Kipferl ½ Esslöffel Teig entnehmen, mit den Händen zu einer Wurst rollen, aufs Backblech legen und zum Halbmond formen.
  4. Die Kipferl 12 Minuten backen, bis sie an den Rändern leicht gebräunt sind.
  5. Die Kipferl im Birkenpuderzucker wälzen. Guten Appetit!

Tipps für die Zubereitung der Vanillekipferl

Man kann Birkenpuderzucker bereits fertig pulverisiert kaufen – oder ganz einfach selbst machen. Dazu den Birkenzucker in der Küchenmaschine ca. 1 Minute mahlen und in ein sauberes Schraubglas füllen.

Wer glutenfrei essen muss, kann sich einen Mehlmix nach Stefanie Reebs Rezept selbst zusammenstellen: 90 g Vollkornreismehl, 35 g Hirsemehl, 55 g Kartoffelstärke und 20 g Maisstärke ergeben 200 g glutenfreies Mehl. Weil glutenfreie Kekse schneller austrocknen, empfiehlt es sich, einen halben Apfel für einen Tag mit in die Keksdose zu geben – einer der tollen Glutenfrei-Backtipps von Bloggerin Tanja Gruber.

Food Pharmacy: Vanille soll die Lust auf Liebe fördern

Gibt es eigentlich überhaupt Menschen, die Vanille nicht mögen? Kochbuch-Autorin Stefanie Reeb erklärt: „Wissenschaftler vermuten, dass das Vanillearoma deshalb so beliebt ist, weil Muttermilch vanilleähnliche Geschmacksspuren enthält, die uns ein Leben lang in positiver Erinnerung bleiben.“ Die Food-Bloggerin und Ernährungsberaterin verrät in ihrem Kochbuch: „Vanille hat eine stärkende Wirkung und macht gute Laune. Weil sie die Lust auf Liebe fördern soll, war es übrigens Nonnen und Mönchen in früheren Zeiten verboten, Vanille zu essen. Wer hätte gedacht, dass Vanillekipferl so sexy sind!“

Lust auf noch mehr gesündere Plätzchen? Hier geht’s zum Rezept für Ausstechplätzchen mit Marmelade

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Empfehlung

Rezept der Woche

Pizza Caprese wie beim Italiener

Pizza Caprese wie beim Italiener

Benutzerbild von Sikei
Rezept von Sikei
vom 02.04.2021
20 Min
mittel-schwer
günstig
(10)