Penny ruft Hartkäse „Grana Padano" zurück

Grana Padano von Penny
Dieser „Grana Padano" ist betroffen. © Penny

Möglicherweise Fremdkörper wie kleine, weiße Kunststoffteile oder Holzsplitter im Käse

Die Discounterkette Penny ruft einen bestimmten geriebenen Hartkäse zurück. Konkret geht es um das bundesweit verkaufte Produkt „San Fabio Grana Padano, gerieben, 150g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 17.06.2019, wie Penny am Donnerstag in Köln mitteilte. Es sei ein vorbeugender Rückruf, denn es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Packungen Fremdkörper wie kleine, weiße Kunststoffteile oder Holzsplitter befinden.

Vom Verzehr des betroffenen Produkts werde dringend abgeraten. Die betroffenen Produkte wurden aus dem Verkauf genommen. Kunden können den Hartkäse im Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Produkte mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten seien nicht betroffen.


Quelle: DPA

Empfehlung