Nach 18 Uhr nichts mehr essen: Hilft das Dinner-Cancelling wirklich beim Abnehmen?

Stimmt es, dass man nach 18 Uhr nichts mehr essen sollte?

Da wir uns nachts wenig bewegen, liegt die Schlussfolgerung nahe, dass die Kalorien, die abends aufgenommen werden, sofort als Fettpölsterchen gespeichert werden. Dem ist aber nicht so. Für die Entwicklung des Körpergewichtes ist die gesamte Kalorienzufuhr am Tag entscheidend.

Es spielt daher keine Rolle, wie die Kalorien über den Tag verteilt werden und ob man die warme Mahlzeit mittags oder abends zu sich nimmt. Es ist also egal, wann wir essen, sondern vielmehr, was und wie viel wir zu uns nehmen. Ernährungsexperten empfehlen jedoch, zwei bis drei Stunden vor dem Schlafen nichts mehr zu essen. Diese Empfehlung hängt allerdings weniger mit dem Gewicht als vielmehr mit dem Wohlbefinden zusammen. Etwa zwei bis drei Stunden benötigt der Verdauungstrakt ungefähr, um eine Mahlzeit zu verarbeiten. Und mit vollem Magen schläft man eher unruhig, außerdem steigt das Risiko für Sodbrennen.

Was bewirken Kohlenhydrate abends?

Wer abnehmen möchte, sollte abends allerdings auf Kohlenhydrate verzichten. Was steckt dahinter? Kohlenhydratreiche Mahlzeiten führen zu einer erhöhten Ausschüttung des Hormons Insulin. Insulin spielt eine große Rolle im Zuckerstoffwechsel. Aber es fördert auch die Einlagerung von Fetten in Fettdepots und verlangsamt den Fettabbau, der nachts am intensivsten abläuft. Insbesondere Weißmehlprodukte wie Nudeln, Weißbrot, Brötchen oder Baguette treiben den Insulinspiegel in die Höhe.

Wer abends aber partout nicht auf Kohlenhydrate verzichten kann oder will, muss dies auch nicht. Achten Sie stattdessen darauf, Lebensmittel mit niedrigem glykämischem Index zu wählen. Dazu zählen Vollkornbrot, Vollkornnudeln und Naturreis. Sie lassen den Insulinspiegel nur langsam ansteigen. Das gleiche gilt für Salat, Gemüse, Hülsenfrüchte, Milchprodukte, Fleisch und Fisch. Der Erfolg der 'nach 18 Uhr nichts mehr Essen' - Diät beruht vermutlich eher darauf, dass dadurch insgesamt über den Tag verteilt weniger gegessen wird.

Empfehlung