Lazy Cake - leckerer Kuchen mit nur drei Zutaten

Lazy Cake mit nur 3 Zutaten: So einfach geht's!
Lazy Cake mit nur 3 Zutaten: So einfach geht's! © instagram.com/walla_abueid, Walla Abu-Eid

So lecker - und so einfach

Sie haben Lust auf einen Schokokuchen, aber keine Eier oder Mehl mehr im Haus? Kein Problem. Sie können ein kleines Schokoladen-Meisterwerk auch mit weniger hinbekommen – genauer gesagt mit gerade mal drei Zutaten. Im Idealfall haben Sie diese sogar zu Hause. Wie Sie einen sogenannten „Lazy Cake“ machen, zeigen wir Ihnen hier. 

Schoko-Fans werden diesen Kuchen lieben

Alles, was Sie brauchen, haben Sie als Naschkatze möglicherweise ohnehin im Kühlschrank oder im Küchenschrank vorrätig. Sie brauchen: 

  •  600ml Schlagsahne (im Idealfall Crème double)
  • 7 Tafeln Schokolade (je 100 Gramm pro Tafel) oder 3 1/2 Kuvertüre-Blöcke (je 200 Gramm)
  • 2-3 Packungen Kekse – verschiedene Sorten sorgen für crunchy Vielfalt
  • Eine Backform mit Frischhaltefolie ausgelegt

Das müssen Sie tun

  • Erhitzen Sie die Sahne in einem Topf bei mittlerer Hitze
  • Geben Sie die Schokolade langsam hinzu
  • Rühren Sie die Masse weiter um, bis alles geschmolzen ist
  • Brechen Sie die Kekse in kleine Stücke und geben Sie sie zur Schokoladen-Sahne-Masse
  • Füllen Sie alles in die mit Frischhaltefolie ausgelegte Backform
Lassen Sie die Masse einige Stunden im Tiefkühler oder Kühlschrank abkühlen. Der Kuchen ist danach fertig zum Servieren.

So toll sieht der Lazy Cake fertig aus

Wie lecker ihr „Lazy Cake“ am Ende aussieht, zeigt uns die Influencerin Walla Abu-Eid aus Sydney, Australien. 

Sie hat das Rezept zum leckeren und einfachen Kuchen auf ihrer Instagram-Seite vorgestellt.

So sieht die deutsche Variante aus

Kommt Ihnen das Rezept irgendwie bekannt vor? In deutschen Küchen landet so ein einfacher Kuchen, mit ein paar mehr Zutaten, auch als „Kalte Schnauze“ oder „Kalter Hund“ auf dem Tisch. 

„Kalter Hund“ oder auch „Kalte Schnauze“

Kalter Hund wird auch Kalte Schnauze genannt.
Kalter Hund wird auch Kalte Schnauze genannt. © arthurdent - Fotolia

Tolle Rezepte für "Kalte Schnauze"

Empfehlung