Lebensmittel im Sommer: Richtig lagern bei Hitze

Lebensmittel bei Hitze richtig lagern
Lebensmittel bei Hitze richtig lagern Video-Tipp 02:33

So kühlen Sie Lebensmittel richtig

Liegt bei Ihnen das Brot zum Frühstück immer auf dem Tisch? Und das Obst in irgendeinem Körbchen daneben? Gerade bei Hitze kann das alles ziemlich schnell schlecht werden. Wie lagert man also die Frühstücksutensilien am besten, damit nichts verschimmelt oder faul wird? Unsere Haushaltsexpertin Gisela Goetz hat frische Tipps für Sie.

Kühlung ist nicht alles

Er wird's schon richten, denn egal wie warm es draußen ist - im Kühlschrank bleibt doch alles frisch. Von wegen: Wenn's falsch gelagert wird, kann auch die Kühlung nichts mehr machen. Denn genau wie unsere Haut brauchen auch Lebensmittel bei Sommerhitze eine Extra-Behandlung.

Einkaufen bei Hitze: Das bedeutet die Linie im Kühlregal
Einkaufen bei Hitze: Das bedeutet die Linie im Kühlregal 05:38

Diese Tricks halten Ihre Lebensmittel frisch

Für Obst gilt: Am besten die Früchte in gut verschließbare Plastiktüten oder Dosen füllen. So verpackt kommen sie dann in den Kühlschrank. Am besten unten ins Gemüsefach, denn dort ist es am kühlsten.

Wer keinen eigenen Kräutergarten hat, muss Petersilie oder Basilikum fürs Sommeressen im Laden kaufen. Und diese landen dann im Wasserglas auf der Fensterbank. Keine gute Idee bei Hitze! Besser die Kräuter zerkleinern, beliebig mischen, in Eiswürfelbehälter füllen, Wasser drüber und einfrieren. So hat man praktische Portionen und schmeißt weniger weg! Im Eisfach halten die Kräutermischungen ganze sechs Wochen.

Im Gegensatz zu Fleisch. Hier gilt, lange Lagerzeiten unbedingt vermeiden und das Fleisch möglichst schnell verarbeiten!

Wer also ein bisschen Zeit und Mühe investiert, hat länger was von seinen Köstlichkeiten – auch bei Temperaturen über 30 Grad. Welchen Geheimtipp Haushaltsexpertin Gisela Goetz für die Lagerung von Brot hat, das erfahren Sie in unserem Video.

Empfehlung