Rezepte von Eva Dotterweich

Kochbuch-Check: "Iiihh! war gestern"

Nicht alle mögen Brokkoli
Dieses Bild kennen viele Eltern: Ihr Kind ist anderer Meinung zum Thema Brokkoli. © This content is subject to copyright., Westend61

Wir kochen und die Kinder meckern - dieses Buch will Abhilfe schaffen

Kennen Sie das? Wir stehen in der Küche und brutzeln mit großem Aufwand, und dann schreien die Kids entgeistert „Igitt“ und „Bah“Mit ihrem Kochbuch „Iiihh! war gestern“* will Eva Dotterweich entspannte Essensvorschläge bieten, die die ganze Familie happy und dabei nicht zu viel Arbeit machen. Mireilla Zirpins und ihre Familie haben das Buch dem Praxis-Check unterzogen.

Frikadellen mit Barbecue
Wer Hackfleisch mag, wird diese Frikadellos lieben. © House of Food/Bauer Food Experts KG, Tobias Pankrath

Kochen soll Spaß machen, findet Autorin Eva Dotterweich

Dass sie es ernst meint, zeigt der vollständige Verzicht auf einen Theorieteil zur gesunden Kinderernährung. Als einziges Familienkochbuch wäre das nicht unbedingt geeignet, aber als spaßige Ergänzung etwa zu „Mmh, mir schmeckt’s“* von Misha und Vicky Collins oder Edith Gätjens „Das geniale Familienkochbuch“* funktioniert es.

LESE-TIPP: Zum Essen zwingen? Never ever!

Hier soll in erster Linie Spaß am Kochen und Essen vermittelt werden, ohne erhobenen Zeigefinger. Das zeigen gleich die ersten beiden Rezepte. Das Motto lautet: „Zuerst gibt’s Gluck – Eltern-Entspannungsübung.“ Entspannen heißt hier: Drinks für die Eltern – eine Limettenlimo und ein „Baileys-Espressito“ – pro Glas mit 50 ml alkoholhaltigem Likör. Streng genommen hat das Buch damit in Kinderhänden nichts zu suchen. Aber nun gut.

Lecker saftig und selbst ohne Messbecher zu backen: Butter-Mandel-Kuchen
Lecker saftig und selbst ohne Messbecher zu backen: Butter-Mandel-Kuchen. © House of Food/Bauer Food Experts KG, Florian Bonanni

Kinderleichte Rezepte ohne pingelige Grammangaben

Hinter der Rubrik „Heute wird gebechert“ finden sich dann aber keine weinseligen Angebote, sondern kinderleichte Rezepte, für die man nicht wiegen muss, sondern die Zutaten mit einem leeren Joghurtbecher oder einer Tasse abmisst. Schafft unsere Viertklässlerin dann auch tatsächlich komplett ohne Hilfe und bäckt einen extrem leckeren und luftigen Sahne-Mandel-Butterkuchen, der auch die Nachbarskinder und die Großeltern überzeugt.

Lachs mit Honigglasur und exotischer Salsa
Der Lachs hat die Kinder überzeugt. Die Eltern auch die Salsa. © House of Food/Bauer Food Experts KG, Florian Bonanni

"Kinder, kommt nörgeln!"

Kapitel wie „Kinder, kommt nörgeln“ wollen uns zeigen, wie wir das „Würgegemüse listig in ganz viel Nudeln, Hacksauce und geschmolzenem Käse“ verstecken. Mist, jetzt hat die Tochter das gelesen. Und verteilt prompt keinen Koch-mir-das-Sticker bei den Gemüseaufläufen.

LESE-TIPP: Mehr Mom-Hacks für die Küche

Das Kapitel mit Pippi Langstrumpf als Ernährungsvorbild kommt bei ihr besser an: Ich mach mir meine Welt wie sie mir gefällt – mit Fleischklößchen (hier: leckere Cranberry-Frikadellos, bei denen wir die Barbecue-Sauce weglassen) und Pfannkuchen mit Preiselbeeren und saurer Sahne.

Der Hit ist aber der honigglasierte Lachs. Für die Marinade ist die Tochter zuständig, für die Avocado-Mango-Salsa der Papa. Gut, dass die Kids die gut ausbalancierte Salsa verschmähen – mehr für uns Große! Auch wenn neben den Kalorien mehr Angaben schön gewesen wären – das Kochen mit dem Buch macht Spaß und ist anfängertauglich. Hilfreich ist auch der Back-Hack-Check – da muss man nicht selbst damit auf die Nase fallen, die Schokostreusel mit dem Rührgerät an den Tortenrand zu ballern.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Empfehlung

Rezept der Woche

Pizza Caprese wie beim Italiener

Pizza Caprese wie beim Italiener

Benutzerbild von Sikei
Rezept von Sikei
vom 02.04.2021
20 Min
mittel-schwer
günstig
(6)