Kaufland ruft mehrere Sorten Leberwurst zurück

Leberwurst liegt in der Auslage
Kaufland hat Leberwurst zurückgerufen. (Symbolbild) © deutsche presse agentur

Diese Leberwurst-Sorten sind betroffen

Wegen einer möglichen Gesundheitsgefahr hat Kaufland mehrere Sorten Leberwurst zurückgerufen. Betroffen sind Leberwurst mit Preiselbeeren, Leberwurst mit schwarzen Trüffeln, Leberwurst mit gerösteten und gemahlenen Kaffeebohnen und Leberwurst mit Apfel und Zwiebel des "K-Favourites"-Sortiments - jeweils in 150-Gramm-Packungen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 11. Dezember und 18. Dezember 2019

Kühlkette wurde möglicherweise unterbrochen

Leberwurst-Rückruf bei Kaufland
Kaufland hat vier Sorten Leberwurst zurückgerufen. © Kaufland

Betroffene Ware wurde demnach in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen angeboten.

Als Grund für den Rückruf nannte das Unternehmen mit Sitz in Neckarsulm eine mögliche Unterbrechung der Kühlkette, wegen der eine Gesundheitsgefahr nicht auszuschließen sei. Kunden sollten die betroffenen Produkte daher nicht verzehren. Kaufland hat die betroffenen Produkte aus dem Verkauf genommen, Kunden können sie in allen Filialen zurückgeben und bekommen auch ohne Vorlage des Kassenbons den Kaufpreis erstattet.


Quelle: DPA/ RTL.de

Empfehlung