Herzgurken, braune Tomaten und lila Rosenkohl: Muss das wirklich sein?

Herzgurken, braune Tomaten und lila Rosenkohl
Herzgurken, braune Tomaten und lila Rosenkohl 01:19

Neue Gemüse-Züchtungen auf der 'Fruit Logistica' vorgestellt

Haben Sie schon mal herzförmige Gurken gegessen? Es gibt sie tatsächlich. Genauso wie Mini-Wassermelonen und braune Tomaten. Diese und andere verrückte Gemüse-Züchtungen werden auf der Messe 'Fruit Logistica' in Berlin vorgestellt. Doch ist das junge Gemüse auch gesund und wie schmeckt das? Wir haben nachgefragt und probiert.

Kleines Obst und Gemüse immer beliebter

Im Schnitt landeten im vergangenen Jahr laut Messe-Veranstalter hierzulande etwas mehr Früchte in den Einkaufskörben als in der Vergangenheit: 72,8 Kilogramm frisches Gemüse und 90,9 Kilogramm Obst.

Besonders oft kaufen wir Äpfel, Bananen und Orangen. Im Gemüseregal greifen wir vor allem zu Tomaten, Möhren, Zwiebeln und Gurken.

Beliebter werden nach Angaben der Branche kleine Gemüsesorten wie Minipaprika. Auch bei Tomaten gehe der Trend hin zu "noch kleineren Sorten", so die Veranstalter.

Sind neue Gemüse-Züchtungen nötig?

Mini-Tomaten – ja. Aber müssen es immer ausgefallenere Sorten sein? Laut einer RTL-Forsa-Umfrage finden 61 Prozent der Deutschen solche Neuzüchtungen überflüssig. Und was meinen Sie: Brauchen wir Herzgurken und Mini-Melonen wirklich?

Die 'Fruit Logisstica' findet jedes Jahr m Frühjahr in Berlin statt und dauert drei Tage. 

Empfehlung