Gourmet-Essen trotz Hartz IV - Profi-Koch kocht lecker, gesund und billig!

Leckeres Gourmet-Essen für wenig Geld

Gebetsmühlenartig heißt es in jeder Diskussion über Hartz IV: Gesundes und Gutes gibt es auch für wenig Geld. Ksenia Dobriskina ist Hartz-IV-Empfängerin und empfindet solche Sprüche als Provokation. Denn die alleinerziehende Mutter kann für Lebensmittel jede Woche nur 30 Euro ausgeben. Mehr ist nicht drin! Wir bitten zu einem echt ungewöhnlichen Kochduell: Hartz-IV-Empfängerin Ksenia gegen Koch Georg Bauch! Und beide müssen ganz genau aufs Geld achten. Wer kann mit seinem Budget beim Einkaufen besser haushalten und was landet am Ende auf dem Teller?

Leckeres Essen für wenig Geld
Profi-Koch Georg Bauch und Ksenia Dobriskina können jeder für 30 Euro einkaufen. Wer kocht jetzt das leckerste Essen?

Und diese köstlichen Gerichte sind herausgekommen:

Tomate - Mozzarella mit Basilikum, Radieschen und Feldsalat

Zutaten:

1 Tomate

1 Mozzarella

2-3 Blätter Basilikum

Salz, Pfeffer je nach Geschmack

3-4 Radieschen

1/2 Handvoll Feldsalat, geputzt und gewaschen (gern mit einer

Orangenvinaigrette verfeinern)

2 Scheiben Toast

50g Frischkäse

Wildlachsfilet mit sautierten Apfelscheiben auf Pasta mit Wurzelgemüse

Zutaten:

200g Wildlachsfilet

Salz/Pfeffer

2-3 Apfelscheiben

Butter

Pasta (je nach Wunsch und Qualität/gern auch selbst gemacht)

1/4 Steckrübe

2-3 Karotten, ohne grün

1/4 Knollensellerie

Thymian, Rosmarin

Zubereitung:

Pasta in leicht gesalzenem Wasser kochen (bitte mit Biss!).

Lachs leicht würzen, auf beiden Seiten kurz in Butter anbraten,

Apfelscheiben mit in die Pfanne geben und Lachsfilet oben aufsetzen

(Aromaten ziehen ein!).

Steckrübe, Karotten, Knollensellerie schälen, waschen, in

Kleinigkeiten schneiden (Rauten/Würfel/ je nach Belieben); im kochenden

Wasser blanchieren und mit etwas Salz würzen.

Mit Thymian und Rosmarin den Sud des Fisches aromatisieren (wird

gleich als Sauce genutzt).

Honig-Reiswaffeln mit Joghurt - Johannisbeercreme und karamellisierten

Pflaumen

Zutaten:

2 Waffeln

Honig

Butter

100g Joghurt

4-5 Zweige Johannisbeeren

4 Eier

Zucker

2 Pflaumen

Zubereitung:

Eier trennen; Eigelb über einem Wasserbad mit Zucker cremig schlagen;

parallel Eiweiß aufschlagen (dies aber kalt!)

Johannisbeeren vom Zweig nehmen

Butter in Pfanne erhitzen, Honig hinzugeben und die Waffeln kurz

durchwälzen.

Pflaumen waschen und entkernen; in Spalten schneiden; Karamell in

einer Pfanne herstellen und Pflaumen kurz durchziehen, dann von der

Platte nehmen.

Cremiges Eigelb vom Wasserbad nehmen und kalt schlagen, im Anschluss den Joghurt langsam hinein geben und weiter rühren; Johannisbeeren zugeben und mit Eiweiß unterheben.

Empfehlung