Eier wegen Salmonellen-Gefahr zurückgerufen

Vom Rückruf betroffene Eier von Sonnendorfer.
Diese Eier sind betroffen.

Salmonellen bei Qualitätskontrolle entdeckt

Der Eierproduzent Sonnendorfer hat mehrere Eierprodukte zurückgerufen, die in Bayern bei Rewe, Edeka und Kaufland verkauft wurden. Bei einer Qualitätskontrolle waren in den betroffenen Produkten Salmonellen festgestellt worden.

Folgende Eierprodukte sind betroffen:

Mit Salmonellen können folgende Artikel befallen sein: 

  • Sonnendorfer Bodenhaltung 10er
  • Sonnendorfer Körndl Eier 10er
  • Die kleinen Feinen 10er
  • Sonnendorfer XL-Eier 6er
  • Sonnendorfer Frühstückseier 6er
  • Rewe Regional 6er

Betroffen sind Eier mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 22.07.19 sowie den Printnummern 2-DE-0910891 und 2-DE0910892.

Vom Verzehr der Eier wird dringend abgeraten. Kunden können die betroffenen Eier auch ohne Kassenbon in den entsprechenden Supermärkten zurückgeben.

Salmonellen-Erkrankung erkennen

Eine Salmonellen-Erkrankung zeigt sich innerhalb weniger Tage nach Infektion durch Durchfall, Bauchschmerzen, Erbrechen und leichtes Fieber. Die Beschwerden klingen nach mehreren Tagen von selbst wieder ab.

Vor allem Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Immunsystem können aber schwere Krankheitsverläufe entwickeln. Menschen, die die beschriebenen Symptome aufweisen, sollten umgehend einen Arzt kontaktieren.

Empfehlung