Diese Lebensmittel beeinflussen unseren Schlaf

Cropped shot of a beautiful young woman sleeping on her bed
Wie gut wir schlafen, wird auch durch Lebensmittel beeinflusst. © Getty Images, PeopleImages

Manche Lebensmittel halten uns nachts wach

Wie gut oder schlecht wir schlafen, hat viel mit unserer Ernährung zu tun. So gibt es manche Lebensmittel, die dafür sorgen, dass wir entspannter und damit schneller einschlafen. Andere hingegen hindern unseren Körper regelrecht daran, runterzufahren und halten uns deshalb wach. Wir verraten Ihnen, welche Lebensmittel Ihren Schlaf auf welche Weise beeinflussen.

Auf diese Lebensmittel sollten Sie abends verzichten

  • Schokolade

Vor dem Schlafengehen noch ein „Betthupferl“ und dann ab in die Kiste? Das dürfte Ihnen mit Schokolade schwerfallen, denn sie enthält Koffein – und zwar umso mehr, je dunkler sie ist. Dazu kommen noch die beiden enthaltenen Stimulantien Theobromin und Tyrosin, die unser Nervensystem anregen.

  • Käse

Käse verhindert, dass Sie gut durchschlafen können. Der Grund? Das Milchprodukt setzt im Körper einen chemischen Prozess in Gang, der dafür sorgt, dass Endorphine ausgeschüttet werden. Und diese wiederum sorgen für unruhige Träume.

  • Rotes Fleisch

Rotes Fleisch wie Rind, Lamm und Wild ist reich an Proteinen. Um diese zu verarbeiten, braucht unser Körper extrem lange - also dauert es bei einem fleischlastigen Dinner entsprechend, bis er zur Ruhe kommt. Wie Schokolade enthalten proteinhaltige Nahrungsmittel außerdem ebenfalls das anregende Stimulanz Tyrosin.

  • Bananen

Bananen enthalten viel Vitamin B6 – glaubt man diversen Forenberichten im Netz, fördert dieser Stoff die Intensität unserer Träume. Wissenschaftlich ist dies zwar nicht belegt, wirklich abwegig jedoch auch nicht. Denn mit Hilfe von Vitamin B6 wandelt unser Körper verschiedene Aminosäuren in sogenannte Neurotransmitter um – und die beeinflussen unseren Schlaf.

  • Tomaten

Schon gewusst? Essen wir abends Tomaten, wird in unserem Körper vermehrt Noradrenalin ausgeschüttet, ein Neurotransmitter, der unser Gehirn auf Trab hält. Zudem enthalten Tomaten viel Säure, die unser Magen erstmal verarbeiten muss.

Diese Lebensmittel sind wahre Schlafmittel

Ripe red cherries on old boards.
Kirschen enthalten Melatonin - und sorgen deshalb für einen guten Schlaf.

Glücklicherweise gibt es jedoch auch Lebensmittel, die Ihnen einen erholsamen Schlaf schenken. Deshalb können Sie die folgenden Naschereien ohne Bedenken vor dem Zubettgehen verputzen.

  • Kirschen

Kirschen sorgen für einen guten Schlaf. Das haben Forscher der britischen Northumbria Universität in einer Studie herausgefunden. Grund: Kirschen enthalten das Hormon Melatonin, das den Tag-Nacht-Rhythmus des menschlichen Körpers steuert.

  • Kürbis- und Sonnenblumenkerne

Kürbis- und Sonnenblumenkerne enthalten viel Magnesium, der unserem Körper dabei hilft, die Muskeln zu entspannen. Und das fördert einen guten Schlaf ungemein.

  • Äpfel

Wer abends hungrig ins Bett geht, hat oft einen zu niedrigen Blutzuckerspiegel, der uns dann wieder wach werden lässt. Essen Sie ein paar Stunden vor dem Schlafengehen daher noch einen Apfel, denn dieser hält Ihren Blutzuckerspiegel über die Nacht stabil.

Video: Einschlaf-Tipps von der Expertin

Schlafexpertin und -Bloggerin Katharina Kunzmann verrät im Video, mit welchen Tricks man außerdem richtig gut schläft.

Unsere Expertin gibt 3 Schlaftipps
Unsere Expertin gibt 3 Schlaftipps Video-Tipp 01:49
Empfehlung