Diese acht Gemüsesorten sollten Sie nicht roh essen

Dieses Gemüse sollten Sie nicht roh essen
Dieses Gemüse sollten Sie nicht roh essen Video-Tipp 01:49

Nicht jedes Gemüse ist für Smoothies geeignet

Frisch gepresst und voller Vitamine, was kann daran schon gefährlich sein? Smoothies aus rohem Obst und Gemüse liegen im Trend. Doch nicht alles, was grün ist und im Mixer püriert wird, ist auch gesund. Manche Gemüsesorten enthalten in rohem Zustand giftige Stoffe und können schädlich sein.

In diesem Gemüse stecken Giftstoffe

Grüne Bohnen enthalten den Giftstoff Phasin, der zu Erbrechen und Durchfall führen kann. Giftig ist auch die Maniokknolle. Sie ist voller hochgiftiger Blausäure, die schon in kleinen Mengen bereits zu Atemnot und Schwindel führen kann. Und auch Auberginen, so schön lila sie sind, haben roh im Smoothies nichts verloren. Sie können in Teilen das Gift Solanin enthalten und so Übelkeit auslösen.

Im Video zeigen wir Ihnen weitere fünf Gemüsesorten, die Sie nicht roh essen sollten. Frisches Obst ist dagegen meistens kein Problem. Wenn Sie Äpfel und Co. vorher gut waschen und entkernen, dann spricht nichts dagegen, sie zu pürieren. Anregungen gefällig? Dann lassen Sie sich von diesen Smoothie-Rezepten inspirieren.

Zutaten
für Personen
Grüner Smoothie "Popeye"
Spinat 1 Kilogramm
Gurke 0,5 Stück
Kokos-Reis-Milch 250 Milliliter
Ananas 0,333333 Stück
Orange 1 Stück
Apfel 1 Stück
Kokosraspeln 2 Esslöffel
Nussmus 1 Esslöffel
Grüner Smoothie "Super Luigi" ohne Früchte
Feldsalat 500 Gramm
Stangensellerie 1 Bund
Nussmus 1 Esslöffel
Kokos-Reis-Milch 250 Milliliter
Grüner Smoothie "Super Luigi" mit Früchten
Feldsalat 500 Gramm
Stangensellerie 1 Bund
Nussmus 1 Esslöffel
Kokos-Reis-Milch 250 Milliliter
Ananas 0,25 Stück
Orange 1 Stück
Kokosraspeln 1 Esslöffel
Grüner Smoothie "Thor"
Honigmelone 1 Stück
Orangen 2 Stück
Paprika 0,5 Stück
Möhren 2 Stück
Kokos-Reis-Milch 250 Milliliter
Olivenöl 2 Esslöffel
Minzblätter 8 Stück
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 0 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 581,576 (139)
Eiweiß 2.54g
Kohlenhydrate 3.26g
Fett 12.94g
Zubereitungsschritte

Grüner Smoothie "Popeye"

1 Spinat klein schneiden, Gurke schälen und würfeln und beides in den Mixer geben. Kokos-Reis-Milch dazu geben und alles sehr fein mixen.

2 Ananas und Orange schälen, und zusammen mit dem Apfel in Würfel geschnitten zu den anderen Zutaten in den Mixer geben. Zuletzt Kokosraspeln und Nussmus dazu und alles sehr fein mixen - fertig!

Grüner Smoothie "Super Luigi" ohne Früchte

3 Feldsalat und Stangensellerie klein schneiden und in den Mixer geben. Nussmus und Kokos-Reis-Milch dazu geben. Alles sehr fein im Mixer zerkleinern - fertig!

Grüner Smoothie "Super Luigi" mit Früchten

4 Feldsalat und Stangensellerie klein schneiden und in den Mixer geben. Nussmus und Kokos-Reis-Milch dazu geben. Alles sehr fein im Mixer zerkleinern.

5 Ananas und Orange schälen, in kleine Stücke schneiden. Das Obst zu den anderen Zutaten in den Mixer geben und sehr fein mixen. Mit ein paar Kokosraspeln servieren - fertig!

Grüner Smoothie "Thor"

6 Honigmelone und Orangen schälen, würfeln und in den Mixer geben. Paprika und Möhren klein schneiden und alles zusammen in den Mixer geben. Kokos-Reis-Milch und Olivenöl dazu geben und im Mixer sehr fein mixen.

7 Mit den Minzblättern servieren - fertig.

Doch übertreiben Sie nicht - vor allem Smoothies nur aus Obst können wahre Zuckerbomben sein. Denn auch Fruchtzucker ist Zucker und kann uns dick machen. 

Empfehlung